Nexans Superconducting Systems

Supraleitertechnologie für zukunftssichere Stromnetze. Höhere Kapazität. Optimierte Kurzschluss-Sicherheit. Vereinfachter Netzausbau.

 
Nexans Superconducting Systems (NSC) entwickelt, produziert und verkauft Materialien, Komponenten und Systeme auf Basis von Hochtemperatur Supraleitern (HTS) für den Einsatz in der Energietechnik. NSC mit Firmensitz in Hannover und ist eine Tochterfirma der Nexans Deutschland GmbH.
 
Der Schwerpunkt von NSC sind supraleitende Strombegrenzer (SSB) Systeme. Dies sind innovative Betriebsmittel zum Schutz von Netzen und elektrischen Anlagen vor hohen Kurzschlussströmen, auch die Netzeffizienz kann durch den Einsatz von SSB verbessert werden. Nexans ist im internationalen Vergleich führend im Bereich der resistiven SSB und hat als erste Firma HTS-Systeme im Kraftwerk installiert und bereits mehrere Systeme für den Einsatz im Verteilnetz realisiert.

Vorangegangene F&E Arbeiten haben u.a. zu  Precursormaterialien für die Herstellung von HTS Drähten geführt und NSC ist heute der weltweit führende Hersteller von hochwertigem Precursormaterial für BSCCO 2212 Drähte. Diese können auch in Form von Rundleitern gefertigt werden was insbesondere für die Verwendung in supraleitenden Magneten gefordert wird. Die von NSC entwickelten Stromzuführungen waren eine der ersten Anwendungen von HTS in der Energietechnik und haben sich seit mehr als 15 Jahren im Einsatz bewährt. Das von NSC entwickelte reibungslose HTS Magnetlager wurde mit großem Erfolg beim Kunden getestet und ist das erste HTS Lager, das industriellen Standards genügt.