Einsetzung von Marc Grynberg als Censor

Paris, 19. Januar 2017 – Der Verwaltungsrat (Board of Directors) von Nexans hat gestern beschlossen, Marc Grynberg als Censor, d. h. als nicht stimmberechtigtes, beratendes Mitglied, einzusetzen. Geplant ist, der Hauptversammlung der Aktionäre 2017 seine Aufnahme in den Verwaltungsrat als nicht geschäftsführendes Mitglied vorzuschlagen. Als Censor nimmt Herr Grynberg in einer beratenden Funktion an Sitzungen des Verwaltungsrates teil und kann dort umgehend seine Erfahrung und sein Know-how einbringen. Die Internal Regulations of the Board, d. h. die internen Vorschriften bezüglich des Verwaltungsrates, gelten dabei vollumfänglich für diese Position.

Appointment of Marc Grynberg as censorMarc Grynberg wurde im November 2008 zum Chief Executive Officer von Umicore ernannt. Von 2006 bis 2008 war er der Leiter der Geschäftseinheit Automotive Catalysts der Gruppe, davor hatte er von 2000 bis 2006 die Position des CFO von Umicore inne. Er kam im Jahr 1996 als Group Controller zu dem Unternehmen. Herr Grynberg hat einen Abschluss in Wirtschaftsingenieurwesen von der Universität Brüssel (Ecole de Commerce Solvay) und arbeitete vor seiner Zeit bei Umicore für DuPont de Nemours in Brüssel und Genf.

Finanzkalender
9. Februar 2017: Jahresergebnisse 2016
 

Zusätzliche Dokumente

Ihr Kontakt

Angéline Afanoukoe Press relations
Telefon + 33 1 73 23 84 12
Angeline.afanoukoe@nexans.com
Michel Gédéon Investor Relations
Telefon +33 (0)1 73 23 85 31
Michel.gedeon@nexans.com

Über Nexans

Nexans macht Energie lebendig – mit einem umfassenden Sortiment an Kabeln und Kabelsystemen, die unseren Kunden weltweit die Steigerung ihrer Performance ermöglichen. Die Teams der Nexans-Gruppe verstehen sich als Partner im Dienst des Kunden und sind in vier großen Geschäftsbereichen tätig: Energietransport und -verteilung (an Land und unter Wasser), Energieressourcen (Erdöl und Erdgas, Bergbau und erneuerbare Energien), Transport (Straße, Schiene, Luft, See) und Bauwesen (Gewerbegebäude, Wohngebäude und Rechenzentren). Die Strategie von Nexans beruht auf der kontinuierlichen Innovation von Produkten, Lösungen und Dienstleistungen sowie auf der Einbindung der Mitarbeiter, der professionellen Kundenbetreuung und der Anwendung von sicheren und umweltschonenden Industrieprozessen. 2013 gründete Nexans als erstes Unternehmen der Kabelindustrie eine Stiftung, die Initiativen unterstützt, mit deren Hilfe benachteiligte Bevölkerungsgruppen weltweit Zugang zu Energie erhalten. Nexans ist aktives Mitglied von Europacable, dem europäischen Verband der Draht- und Kabelhersteller. Der Konzern ist Unterzeichner der Industrie-Charta von Europacable, mit der sich die Verbandsmitglieder gemeinsamen Grundsätzen und Zielen für die Entwicklung ethisch unbedenklicher, nachhaltiger und qualitativ hochwertiger Kabel verpflichten. Die global agierende Nexans-Gruppe ist mit rund 26.000 Mitarbeitern in 40 Ländern vertreten und erzielte 2015 einen Umsatz von 6,2 Milliarden Euro. Nexans ist an der NYSE Euronext Paris (Compartment A) notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.nexans.com