Nexans liefert 320-kV-Kabel für die Offshore-Gleichstromverbindung „Dolwin6“ an Tennet

Großauftrag: Zwei 90 km lange Hochspannungs-Gleichstrom-Kabel von Nexans werden bis zu 900 MW Windstrom vom Nordsee-Cluster 3 zur Konverter-Station Emden/Ost transportieren

Hannover, 17. Juli 2017 – Im Juli 2017 vergab der Übertragungsnetzbetreiber TenneT den Auftrag zur Lieferung und Installation der Kabel für die Gleichstromverbindung DolWin6 an Nexans. Diese Kabel werden den Strom der Offshore-Windparks im Nordsee-Cluster 3 von der Konverter-Station „DolWin kappa“ bis zur Konverter- und Umspann-Station Emden/Ost transportieren. Zur Übertragung der maximal 900 MW Leistung sind zwei parallele, kunststoffisolierte 320-kV-Gleichstromkabel mit je 90 km Gesamtlänge vorgesehen. Der Nexans-Auftrag im Wert von etwa 100 Millionen Euro umfasst die Kabel inklusive Zubehör und die Verlegung. Außer den Gleichstromkabeln installiert Nexans ein Glasfaserkabel für den Datenaustausch. Das Projekt – das bisher größte von Nexans Deutschland – soll 2023 abgeschlossen sein.

„Wir freuen uns, mit Nexans einen weiteren leistungsstarken Dienstleister aus dem Marktbereich der kunststoffisolierten Gleichstromkabel für unser jüngstes Offshore-Projekt zu beauftragen“, sagte Lex Hartman, Mitglied der TenneT-Geschäftsführung.

Effiziente Stromübertragung und schonende Verlegung im Wattenmeer

Aufgrund der geographischen Lage der anzubindenden Offshore-Windparks verlaufen die Offshore-Netzanbindungen von TenneT durch den sensiblen Naturraum Wattenmeer. Dies gilt auch für DolWin6. Auf dem Weg von der Konverter-Station DolWin kappa, wo der auf See erzeugte Drehstrom in Gleichstrom umgewandelt wird, bis zum etwa 45 Kilometer entfernten Hilgenriedersiel auf dem Festland queren die Kabel die Insel Norderney. Zur Schonung des Wattenmeeres und der Flora und Fauna auf Norderney wird die Insel durch Horizontalbohrungen unterquert. Die Arbeiten hierfür nimmt TenneT bereits dieses Jahr auf, denn zum Schutz der Deiche und der Natur können sie nur von Mitte Juli bis Ende September stattfinden. Auch das Verlegen der Kabel durch Nexans wird schonend in geeigneten Zeitfenstern erfolgen. Die Lieferung und Verlegung der in Norwegen gefertigten Seekabel ist im Sommer 2020 und 2021 geplant. Ab 2020 soll auch die Verlegung der in Belgien produzierten Landkabel zwischen Hilgenriedersiel und dem etwa 45 Kilometer entfernten Emden stattfinden.

Kabeltechnologie für die Infrastruktur von morgen

Dr. Dirk Steinbrink, Geschäftsführer von Nexans Deutschland und Senior Executive Vice President im Nexans-Konzern: „Es freut mich, dass TenneT den Auftrag für diese wichtige Verbindung an uns vergeben hat. Bei DolWin6 verantworten wir vom Design über die Fertigung und Logistik bis zur Verlegung sämtliche die Kabelanlage betreffenden Schritte und können nach Referenzen wie Beatrice, Italien-Montenegro oder NordLink erneut unsere Kompetenz bei der Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung unter Beweis stellen.“ Verlustarme Hoch- und Höchstspannungskabel von Nexans ermöglichen den Netzbetreibern, den Netzausbau möglichst ressourcenschonend und effizient vorzunehmen und so die Basis für die Energieversorgung von morgen zu legen.

Corporate AHU 170717 Offshore_DolWin6_d_(c)TenneT

 

Dirk Steinbrink Nexans
Lex Hartman TenneT
Dr. Dirk Steinbrink,
 Senior Executive Vice President von Nexans und verantwortlich für den Bereich Hochspannungs- und Seekabel (Bild: Nexans)
Lex Hartman,
 Mitglied der TenneT-Geschäftsführung (Bild: TenneT)

 

Ihr Kontakt

Angéline Afanoukoe Press relations
Telefon +33 1 78 15 04 67
Angeline.afanoukoe@nexans.com
Michel Gédéon Investor Relations
Telefon +33 1 78 15 05 41
Michel.Gedeon@nexans.com

Über Nexans

Nexans macht Energie lebendig – mit einem umfassenden Sortiment an Kabeln und Kabelsystemen, die unseren Kunden weltweit die Steigerung ihrer Performance ermöglichen. Die Teams der Nexans-Gruppe verstehen sich als Partner im Dienst des Kunden und sind in vier großen Geschäftsbereichen tätig: Energietransport und -verteilung (an Land und unter Wasser), Energieressourcen (Erdöl und Erdgas, Bergbau und erneuerbare Energien), Transport (Straße, Schiene, Luft, See) und Bauwesen (Gewerbegebäude, Wohngebäude und Rechenzentren). Die Strategie von Nexans beruht auf der kontinuierlichen Innovation von Produkten, Lösungen und Dienstleistungen sowie auf der Einbindung der Mitarbeiter, der professionellen Kundenbetreuung und der Anwendung von sicheren und umweltschonenden Industrieprozessen. 2013 gründete Nexans als erstes Unternehmen der Kabelindustrie eine Stiftung, die Initiativen unterstützt, mit deren Hilfe benachteiligte Bevölkerungsgruppen weltweit Zugang zu Energie erhalten. Nexans ist aktives Mitglied von Europacable, dem europäischen Verband der Draht- und Kabelhersteller. Der Konzern ist Unterzeichner der Industrie-Charta von Europacable, mit der sich die Verbandsmitglieder gemeinsamen Grundsätzen und Zielen für die Entwicklung ethisch unbedenklicher, nachhaltiger und qualitativ hochwertiger Kabel verpflichten. Die global agierende Nexans-Gruppe ist mit rund 26.000 Mitarbeitern in 40 Ländern vertreten und erzielte 2016 einen Umsatz von 5,8 Milliarden Euro. Nexans ist an der Euronext Paris (Compartment A) notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter

www.nexans.com