Nexans und Codelco schließen sich zusammen, um den Kupfermarkt nachhaltiger und transparenter zu gestalten

  • Nexans und Codelco unterzeichnen eine neue Absichtserklärung mit dem Ziel, ethische, umweltschonende und sozialverträgliche Prozesse für die Kupferindustrie zu erarbeiten und einzuführen.
  • Ein großer Schritt wird die erste Lieferung von klimaneutralen Kupferkathoden von Codelco an Nexans sein, die für das Jahr 2018 geplant ist.

 

CopperParis La Défense, 24. Januar 2018 – Kupfer spielt derzeit eine wichtige Rolle für eine Reihe von Initiativen, die sich für ein nachhaltiges, umweltschonendes Wachstum einsetzen. Als wesentlicher Bestandteil zahlreicher elektrischer Anwendungen (Turbinen, Systeme zur Erzeugung erneuerbarer Energien, Wandler und Transformatoren usw.) ist Kupfer noch immer der wichtigste Rohstoff für effiziente und zuverlässige Kabeltechnologien und somit nicht aus der zukünftigen Entwicklung emissionsarmer Energiequellen wegzudenken. Nexans ist sich der wichtigen Rolle, die Kupfer in einer nachhaltigen Zukunft spielen wird, bewusst. Der weltweit führende Hersteller von fortschrittlichen Kabel- und Anschlusslösungen schließt sich daher mit Codelco zusammen, einem der weltweit größten Kupferproduzenten, um für mehr Rückverfolgbarkeit und Transparenz auf dem Kupfermarkt zu sorgen.

Die neue Absichtserklärung, die am 12. Januar 2018 unterzeichnet wurde, dient der Vertiefung der bestehenden Geschäftsbeziehungen zwischen Nexans und Codelco. Wichtigstes Ziel ist dabei die Erarbeitung und Einführung von ethischen, umweltschonenden und sozialverträglichen Prozessen für die Kupferindustrie zur Förderung nachhaltiger Praktiken. Einen entscheidenden Aspekt stellt die gemeinsame Verpflichtung zur Einhaltung von Standards im Bereich der ökologischen und sozialen Verantwortung sowie zur Einführung von Mechanismen zur verlässlichen Bewertung der Ergebnisse dar.

Nexans und Codelco sind beide direkt und unmittelbar in die Kupfer-Wertschöpfungskette eingebunden und sich daher der wesentlichen Bedeutung für die Zukunft aller Industriebranchen bewusst, die der Sicherung nachhaltiger und verantwortungsbewusster Versorgungsketten zukommt“, so Pascal Portevin, Senior Corporate Executive Vice President, International and Operations bei Nexans.Mit diesem Schritt möchten wir die Sorgen unserer Endkunden hinsichtlich des Ursprungs des Kupfers zerstreuen und uns noch stärker für einen Markt einsetzen, in dem Produkte nicht nur nach ihrem Preis eingestuft und bewertet werden, sondern auch nach ihrem ökologischen und sozialen Fußabdruck.“ 

 

Das Projekt hat insbesondere zum Ziel, Mechanismen zu untersuchen, die eine Rückverfolgbarkeit der nachhaltigen Kupferproduktion von Codelco von den Kupferminen des Unternehmens bis zur Lieferung an Nexans und schließlich an den Endkunden gewährleisten. Außerdem soll ein Plan erarbeitet werden, der es ermöglicht, nachhaltige Kabel und Kabelsysteme so in den Werken des Konzerns zu produzieren, dass das Endprodukt vollständig rückverfolgbar ist. Ein großer Schritt wird die erste Lieferung von klimaneutralen Kupferkathoden von Codelco an Nexans im Jahr 2018 sein.

 

Diese gemeinsam mit Codelco durchgeführte Initiative bekräftigt die fortwährende Verpflichtung von Nexans zur sozialen Verantwortung des Unternehmens (Corporate Social Responsibility – CSR) und zu einer nachhaltigen Entwicklung. Unterstrichen wird diese Verpflichtung auch durch die kürzlich erfolgte Einführung eines Recycling-Services, der Kunden und Geschäftspartnern des Konzerns die Möglichkeit bietet, ihre Kupfer- und Aluminiumkabelabfälle zu verwerten und zu entsorgen, indem sie sich an der Kreislaufwirtschaft beteiligen. Nexans ist außerdem aktives Mitglied der Copper Alliance, eines internationalen Netzwerks von Organisationen und Herstellern aus der Branche, die sich für den Schutz und die Entwicklung des Kupfermarkts einsetzen und dabei die hervorragenden technischen Eigenschaften von Kupfer und seinen Beitrag zu einer höheren Lebensqualität betonen.

Ihr Kontakt

Angéline Afanoukoe Press relations
Telefon +33 1 78 15 04 67
Angeline.afanoukoe@nexans.com
Michel Gédéon Investor Relations
Telefon +33 1 78 15 05 41
Michel.Gedeon@nexans.com
Ksenia Kanareva Press relations
Telefon Tel: +33 (0) 1 78 15 04 74
ksenia.kanareva@nexans.com
Marième Diop Financial Communication
Telefon +33 1 78 15 05 40
marieme.diop@nexans.com

Über Nexans

Nexans, weltweit führender Hersteller modernster Kabel- und Anschlusslösungen, macht Energie lebendig – mit einem umfassenden Sortiment an qualitativ hochwertigen Produkten und innovativen Dienstleistungen. Seit über einem Jahrhundert überzeugt Nexans vor allem durch seine Innovationskraft, die es dem Konzern ermöglicht, gemeinsam mit seinen Kunden den Weg in eine sicherere, intelligentere und erfolgreichere Zukunft zu gehen. Als bedeutender Akteur der Energiewende und im Bereich des exponentiellen Wachstums von Datenvolumen ist Nexans heute im Dienste seiner Kunden in vier großen Geschäftsbereichen tätig: Building & Territories (insbesondere Utilities, intelligente Netze, E-Mobilität), High Voltage & Projects (insbesondere Offshore-Windparks, Unterseenetze, Land High Voltage), Telecom & Data (insbesondere Datenübertragung, Telekommunikationsnetze, Hyperscale-Rechenzentren, LAN-Verkabelungslösungen) sowie Industry & Solutions (insbesondere erneuerbare Energien, Transport, Öl- und Gasindustrie, Automatisierung). Die soziale Verantwortung des Unternehmens (Corporate Social Responsibility – CSR) stellt die Basis für die Grundsätze dar, die bei den Aktivitäten und internen Praktiken von Nexans Anwendung finden. 2013 gründete Nexans als erstes Unternehmen der Kabelindustrie eine Stiftung, die Initiativen unterstützt, mit deren Hilfe benachteiligte Bevölkerungsgruppen weltweit Zugang zu Energie erhalten. Die Verpflichtung des Konzerns zur Entwicklung ethisch vertretbarer, nachhaltiger und qualitativ hochwertiger Kabel bildet die Grundlage für sein aktives Engagement in führenden Branchenverbänden wie Europacable, der National Electrical Manufacturers Association (NEMA), der Féderation Internationale des Fabricants de Câbles (ICF) oder dem Conseil International des Grands Réseaux Electriques (CIGRÉ), um nur einige zu nennen. Die global agierende Nexans-Gruppe ist mit rund 26.000 Mitarbeitern in 34 Ländern vertreten und erzielte 2017 einen Umsatz von 6,4 Milliarden Euro. Nexans ist an der Euronext Paris (Compartment A) notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.nexans.com