Die NEWSENSE®-Mikrokabel von Nexans eröffnen neue Dimensionen für die invasive Chirurgie

Der Konzern hat ein neues Mikro-Extrusionsverfahren entwickelt, mit dem eine extrem dünne Isolierung realisiert werden kann, um die Herstellung von weniger invasiven medizinischen Kabeln mit einem Durchmesser unter 0,1 mm zu ermöglichen.

Paris La Défense, 11. April 2018 – Die moderne Medizin strebt stets danach, möglichst wenig invasive chirurgische und diagnostische Verfahren zu entwickeln. Für die Hersteller von medizinischen Geräten stellt dies eine große Herausforderung dar, da sie die Miniaturisierung ihrer Bauteile immer weiter vorantreiben müssen. Für die lebenswichtige Strom- und Datenverbindung dieser Miniaturgeräte war die Entwicklung einer neuen Generation von Mikrokabeln mit einem Durchmesser von maximal 0,1 mm erforderlich. Mit der Einführung seiner neuen Mikrokabel-Serie NEWSENSE®, die mit einer lediglich 15 µm dicken Isolierung ausgerüstet ist, konnte Nexans nun den Markt revolutionieren.

Entwicklung von Kabeln, die mit bloßem Auge nicht zu erkennen sind

Medizinische Mikrokabel müssen zwar ein herausragendes Niveau an Leistung, Zuverlässigkeit und Sicherheit bieten, das für alle medizinischen Anwendungen unerlässlich ist, ihre Maße spielen jedoch ebenfalls eine entscheidende Rolle, um die Auswirkungen von invasiven Eingriffen zu reduzieren. Eines der hauptsächlichen Hemmnisse für die Miniaturisierung von Kabeln ist die Dicke ihrer Isolierung. Mit dem „Standard“-Extrusionsverfahren war es bisher nicht möglich, eine Dicke unter 30 µm (30 Tausendstel Millimeter) zu erreichen. Obwohl eine Isolierung dieser Stärke kaum dicker ist als ein sehr feines Haar (75 bis 125 µm), macht sie etwa 84 % des Gesamtquerschnitts eines Kabels mit 0,1 mm Durchmesser aus.

Nexans’ NEWSENSE® Microcables Open Up New Dimensions In Invasive Surgery

Dank eines neuen Extrusionsverfahrens konnte Nexans die Isolierungsstärke seiner NEWSENSE®-Kabel auf 15 µm reduzieren, so dass kleinere Durchmesser hergestellt werden können, die für die invasive Chirurgie eine Reihe von Vorteilen bieten. Diese Mikrokabel lassen sich leichter in Katheter einführen, beispielsweise bei Transkatheter-Anwendungen in der kardiovaskulären Elektrophysiologie und in der Neurologie. Wenn sie direkt in den Körper eingeführt werden (insbesondere bei Herzschrittmachern), sind sie zudem weniger traumatisch für die Patienten.

Ein weiterer Vorteil dieses neuen Verfahrens ist die Möglichkeit, mehr Kabel im gleichen Querschnitt unterzubringen, um mehr Funktionalitäten zu gewährleisten. Die extrudierte Schicht ist zudem glatt, regelmäßig und ästhetisch und lässt sich an den Enden leicht abisolieren.

Zu den ersten Modellen der NEWSENSE®-Serie gehört ein neues kompaktes Kabel für Transkatheter-Anwendungen. Es besteht aus zwei isolierten, paarweise verdrillten AWG52-Drähten (aus Kupfer mit einem Durchmesser von 20 µm). Die Abschirmung gegen externe elektromagnetische Störungen wird durch 15-µm-Drähte aus einer versilberten Kupferlegierung gewährleistet. Die Kabelisolierung besteht aus biokompatiblem, extrudiertem Fluorpolymer mit geringer Reibung mit einem Außendurchmesser von insgesamt 0,14 mm.

Der Markt für medizinische Kabel verzeichnet ein jährliches Wachstum von 5 bis 10 %, und die Entwicklung dieser neuen Mikrokabel wird Nexans in die Lage versetzen, seine bereits solide Position weiter zu festigen und vielversprechende Möglichkeiten für neue Anwendungen zu eröffnen“, erklärt Thierry Malvache, Produktmanager für Medizinprodukte bei Nexans. „Dieses Projekt hat die Grenzen der Extrusionstechnologien neu gesteckt und sein Erfolg ist ein Beleg für das hohe Maß an Kooperation zwischen unserem Werk für medizinische Kabel und dem Forschungszentrum von Nexans in Lyon.

 

Die NEWSENSE®-Kabel werden, neben anderen medizinischen Kabeln, im Spezialwerk von Nexans France in Draveil, Frankreich, hergestellt.

Zusätzliche Dokumente

Ihr Kontakt

Angéline Afanoukoe Press relations
Telefon +33 1 78 15 04 67
Angeline.afanoukoe@nexans.com
Michel Gédéon Financial Communication
Telefon +33 1 78 15 05 41
michel.gedeon@nexans.com
Ksenia Kanareva Press relations
Telefon Tel: +33 (0) 1 78 15 04 74
ksenia.kanareva@nexans.com
Marième Diop Financial Communication
Telefon +33 1 78 15 05 40
marieme.diop@nexans.com

Über Nexans

Nexans, weltweit führender Hersteller modernster Kabel- und Anschlusslösungen, macht Energie lebendig – mit einem umfassenden Sortiment an qualitativ hochwertigen Produkten und innovativen Dienstleistungen. Seit über einem Jahrhundert überzeugt Nexans vor allem durch seine Innovationskraft, die es dem Konzern ermöglicht, gemeinsam mit seinen Kunden den Weg in eine sicherere, intelligentere und erfolgreichere Zukunft zu gehen. Als bedeutender Akteur der Energiewende und im Bereich des exponentiellen Wachstums von Datenvolumen ist Nexans heute im Dienste seiner Kunden in vier großen Geschäftsbereichen tätig: Building & Territories (insbesondere Utilities, intelligente Netze, E-Mobilität), High Voltage & Projects (insbesondere Offshore-Windparks, Unterseenetze, Land High Voltage), Telecom & Data (insbesondere Datenübertragung, Telekommunikationsnetze, Hyperscale-Rechenzentren, LAN-Verkabelungslösungen) sowie Industry & Solutions (insbesondere erneuerbare Energien, Transport, Öl- und Gasindustrie, Automatisierung). Die soziale Verantwortung des Unternehmens (Corporate Social Responsibility – CSR) stellt die Basis für die Grundsätze dar, die bei den Aktivitäten und internen Praktiken von Nexans Anwendung finden. 2013 gründete Nexans als erstes Unternehmen der Kabelindustrie eine Stiftung, die Initiativen unterstützt, mit deren Hilfe benachteiligte Bevölkerungsgruppen weltweit Zugang zu Energie erhalten. Die Verpflichtung des Konzerns zur Entwicklung ethisch vertretbarer, nachhaltiger und qualitativ hochwertiger Kabel bildet die Grundlage für sein aktives Engagement in führenden Branchenverbänden wie Europacable, der National Electrical Manufacturers Association (NEMA), der Féderation Internationale des Fabricants de Câbles (ICF) oder dem Conseil International des Grands Réseaux Electriques (CIGRÉ), um nur einige zu nennen. Die global agierende Nexans-Gruppe ist mit rund 26.000 Mitarbeitern in 34 Ländern vertreten und erzielte 2017 einen Umsatz von 6,4 Milliarden Euro. Nexans ist an der Euronext Paris (Compartment A) notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.nexans.com