Nexans führt Produktfamilie AGICITY® zur Förderung der Elektromobilität ein

 

Paris La Défense, 12. Juni 2018 – Staatliche Initiativen zur Verbesserung der CO2-Bilanz leisten einen wichtigen Beitrag zum Wandel im Automobilsektor. Zudem könnte mit sinkenden Batteriepreisen der Preis eines Elektroautos unter den eines Fahrzeugs mit Verbrennungsmotor fallen und die Lebenszykluskosten würden sich deutlich verringern. Bis 2040 könnten Elektrofahrzeuge bis zu 54 % der Neuwagenkäufe ausmachen,[1] unter der Bedingung, dass der Ausbau der Infrastruktur mit dem aktuellen Trend Schritt hält. Um die Umstellung auf Elektromobilität zu beschleunigen, bringt Nexans die Produktfamilie Nexans AGICITY® auf den Markt, die den Ausbau der Ladeinfrastruktur im öffentlichen und privaten Bereich vereinfachten soll.

AGICITY® Elektromobilität einfach gemacht

Seit 2010 baut Nexans seine Kompetenz als Entwickler und Hersteller im Bereich Elektromobilität stetig aus, etwa durch Beteiligung an groß angelegten Innovationsprogrammen wie BienVEnu und Eco2Charge. Nun bringt Nexans dank seines Know-how, seiner Innovationsfähigkeit und seines soliden Partnernetzwerks AGICITY® auf den Markt – eine Komplettlösung an skalierbaren, ergonomischen Ladeinfrastrukturen.AGICITY®

AGICITY® ermöglicht die dynamische Steuerung der Ladestationen im Hinblick auf eine verbesserte Energieeffizienz und erfüllt unterschiedlichste individuelle Servicebedürfnisse. In enger Zusammenarbeit mit regionalen Behörden beteiligt sich Nexans an der Umsetzung eines gemeinsamen Modells zur Elektromobilität, das darauf abzielt, die Kosten der Mobilität für die Kommunen und die Bewohner von stadtnahen und ländlichen Gebieten zu senken.

Eine Komplettlösung für Ladeinfrastrukturen

Dank der Synergien zwischen seinem eigenen Angebot und dem seiner Partner im Bereich der Aufladung von Elektrofahrzeugen besitzt Nexans eine einzigartige Position innerhalb der gesamten Wertschöpfungskette: von der Aufladung bis hin zur Informations- und Kommunikationstechnologie für die Elektromobilität.

Nexans vermarktet vor allem Tri-Standard-Ladestationen, die die Aufladung mit Gleich- und Wechselstrom bis 24 kW sowie die Schnellaufladung ermöglichen. Die Produktfamilie AGICITY® von Nexans erweitert das Ladeangebot um speziell konzipierte Komplettservices, die Unternehmen und Kommunen bei der reibungslosen Einführung der Elektromobilität unterstützen sollen. Ob für Unternehmensflotten, öffentliche oder private Parkplätze oder den Straßenbereich – die modulare Technologie von Nexans ermöglicht die Definition, die Entwicklung und den Ausbau des Ladestation-Netzwerks, um neue Formen der Mobilität einzuführen.

Die Überwachungstools von Nexans bieten Kommunen und Unternehmen Funktionen zur Ferndiagnose und Überwachung in Echtzeit und gewährleisten damit einen zuverlässigen und sicheren Ladebetrieb. Darüber hinaus beinhalten die Ladestationen von Nexans Bezahl- und Carsharing-Optionen. Sie sind mit allen Fahrzeugen auf dem Markt kompatibel und können von verschiedenen Betreibern gemeinsam genutzt werden.

 

Mit der Einführung von AGICITY® unterstreicht Nexans seine Ambitionen, sich über das reine Kabelgeschäft hinaus weiterzuentwickeln, erklärt Dirk Steinbrink, Chief Technical Officer von Nexans.Nexans begleitet seine Kunden in allen Phasen der Einrichtung und des Betriebs von Ladeinfrastrukturen. Unsere Teams leisten komplette Unterstützung von der Bedarfsermittlung und Planung eines maßgeschneiderten Systems, über Produktion, Installation und Vertrieb, bis hin zur Inbetriebnahme und zur Verwaltung des Systems über seine gesamte Lebensdauer.“   

 

Dank seines Vertriebsnetzes und seiner Partner ist Nexans ein starker Akteur auf dem Gebiet der elektrischen Ladestationen. Darüber hinaus fungiert Nexans in Frankreich als lizenziertes Qualifelec-Zentrum für die Ausbildung von Elektrikern im Bereich Aufladung von Elektrofahrzeugen.

 

[1] Bloomberg New Energy Finance, Electric Vehicle Outlook 2017.

Zusätzliche Dokumente

Ihr Kontakt

Angéline Afanoukoe Press relations
Telefon +33 1 78 15 04 67
Angeline.afanoukoe@nexans.com
Michel Gédéon Financial Communication
Telefon +33 1 78 15 05 41
michel.gedeon@nexans.com
Ksenia Kanareva Press relations
Telefon Tel: +33 (0) 1 78 15 04 74
ksenia.kanareva@nexans.com
Marième Diop Financial Communication
Telefon +33 1 78 15 05 40
marieme.diop@nexans.com

Über Nexans

Nexans macht Energie lebendig – mit einem umfassenden Sortiment an Kabeln und Kabelsystemen, die unseren Kunden weltweit die Steigerung ihrer Performance ermöglichen. Die Teams der Nexans-Gruppe verstehen sich als Partner im Dienst des Kunden und sind in vier großen Geschäftsbereichen tätig: Energietransport und -verteilung (an Land und unter Wasser), Energieressourcen (Erdöl und Erdgas, Bergbau und erneuerbare Energien), Transport (Straße, Schiene, Luft, See) und Bauwesen (Gewerbegebäude, Wohngebäude und Rechenzentren). Die Strategie von Nexans beruht auf der kontinuierlichen Innovation von Produkten, Lösungen und Dienstleistungen sowie auf der Einbindung der Mitarbeiter, der professionellen Kundenbetreuung und der Anwendung von sicheren und umweltschonenden Industrieprozessen. 2013 gründete Nexans als erstes Unternehmen der Kabelindustrie eine Stiftung, die Initiativen unterstützt, mit deren Hilfe benachteiligte Bevölkerungsgruppen weltweit Zugang zu Energie erhalten. Nexans ist aktives Mitglied von Europacable, dem europäischen Verband der Draht- und Kabelhersteller. Der Konzern ist Unterzeichner der Industrie-Charta von Europacable, mit der sich die Verbandsmitglieder gemeinsamen Grundsätzen und Zielen für die Entwicklung ethisch unbedenklicher, nachhaltiger und qualitativ hochwertiger Kabel verpflichten. Die global agierende Nexans-Gruppe ist mit rund 26.000 Mitarbeitern in 40 Ländern vertreten und erzielte 2016 einen Umsatz von 5,8 Milliarden Euro. Nexans ist an der Euronext Paris (Compartment A) notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter

www.nexans.com