Nexans dehnt sein „Connected Drums“-Angebot weltweit auf neue Märkte aus

Nexans hat seine innovative Lösung mit vernetzten Kabeltrommeln auf sechs Länder ausgedehnt und plant eine weitere internationale Expansion. Die von dem Konzern entwickelte Technologie ist eine Marktinnovation und erlaubt es den Betreibern von Verteilernetzen, ihre Kabeltrommeln präzise zu lokalisieren und so das Verlust- und Diebstahlrisiko zu mindern.

Connected Drum GeneralNexans erweitert sein innovatives „Connected Drums“-Angebot auf neue Märkte weltweit: Nach der erfolgreichen Einführung der neuen Technologie in Frankreich und Belgien folgen nun Großbritannien, die Schweiz, Deutschland und Chile. Das Angebot wurde gemeinsam mit Ffly4u, einem auf das industrielle Internet der Dinge (IoT) spezialisierten Unternehmen entwickelt und 2016 lanciert. Es ermöglicht den Kunden des Konzerns, eine präzise Geolokalisierung ihrer Kabeltrommeln vorzunehmen und durch die damit einhergehenden Effizienzgewinne und bessere Rückverfolgbarkeit ihre Kosten zu senken.

Geolokalisierung in Echtzeit, Warnsystem und Übersicht über die Bestände

Die „Connected Drums“-Lösung von Nexans ist eine Marktinnovation und stützt sich auf die Technologie des 21. Jahrhunderts, um ein Effizienzproblem in der Kabelindustrie zu lösen. Mangelnde Übersicht über den Bestand der über die verschiedenen Baustellen verteilten Kabeltrommeln kann die Betreiber von Verteilernetzen (DSO) hunderte von Millionen Euro kosten. Die Komplexität der Lieferkette, in der häufig mehrere Teams und Unterauftragnehmer an mehreren Standorten im Einsatz sind, führt oft zu Verlust, Diebstahl oder Nichtgebrauch teurer Kabeltrommeln und Kabel. Darüber hinaus ist es für die DSO ausgesprochen komplex, den Überblick über ihren Bestand zu wahren, der über mehrere weit voneinander entfernte Lagerorte verteilt sein kann.

Um seinen Kunden bei der Überwindung dieses Problems zu helfen, hat Nexans eine digitale Lösung entwickelt. Diese besteht in Kabeltrommeln, die mit extrem kleinen, drahtlosen und batteriebetriebenen Sensoren ausgestattet sind – die Sensoren verbinden die Kabeltrommeln mit einem cloudbasierten Steuerungssystem (zugänglich über PC oder eine mobile App). Diese Innovation bietet den Kunden die Geolokalisierung jeder einzelnen Kabeltrommel in Echtzeit sowie ein Warnsystem, mit dem Ereignisse auf den Baustellen – etwa Lieferungen oder Abholungen – verfolgt werden können. Somit könnte die Umsetzung des „Connected Drums“-Service die Zahl gestohlener oder verloren gegangener Kabeltrommeln bis zu 90 % senken, was einer Einsparung um mehrere hundert Millionen Euro entspricht.

Diese Lösung senkt allerdings nicht nur die Kosten, sondern sie verbessert auch die Rückverfolgbarkeit. Durch die Technologie von Nexans können die Kunden außerdem erfahren, wie viele Meter Kabel sich noch auf den einzelnen Kabeltrommeln befinden. Dank einer Echtzeit-Schnittstelle zwischen der „Connected Drums“-Plattform und dem ERP-System von Nexans kann der Kunde seine Kabeltrommeln nachverfolgen und auf verschiedene Informationen zugreifen – etwa auf den Typ und die Länge der Kabel, den Standort der Baustelle, den Bestand usw. Darüber hinaus werden auf einem dynamischen Dashboard verschiedene Leistungskennzahlen (KPI) angezeigt.

Die Plattform trägt dazu bei, den Zeitraum zu verkürzen, für den die leeren Kabeltrommeln bis zur Abholung auf der Baustelle gelagert werden, was Einsparungen im Hinblick auf Kosten und Umlaufvermögen zur Folge hat. Schätzungen zufolge kann die „Connected Drums“-Technologie den Umlaufzyklus (erforderliche Zeit, bis eine Kabeltrommel wieder bei Nexans eingetroffen ist) um bis zu 25 % verkürzen und so entsprechende Effizienzsteigerungen für den Konzern wie für seine Kunden ermöglichen.

Connected Drums Chili

Ein Bestand an 1.200 weltweit verteilten vernetzten Kabeltrommeln

Aufgrund der bei den Bestandskunden in Frankreich und Belgien erzielten Erfolge bietet Nexans seinen „Connected Drums“-Service in einer wachsenden Zahl von Ländern an, in denen der Konzern aktiv ist. Da die Sensoren sich schnell und unkompliziert installieren lassen, können die Kapazitäten der Technologie gesteigert werden; das Angebot lässt sich so verhältnismäßig schnell auch auf neuen Märkten lancieren. Nexans bietet seine Cloud-Lösung heute in sechs Ländern an (neben Frankreich und Belgien nun auch in Großbritannien, der Schweiz, Deutschland und Chile). Der Konzern plant jedoch, die Zahl der Länder noch weiter zu steigern und es damit weiteren Unternehmen zu ermöglichen, von diesem digitalen Angebot zu profitieren, effizienter zu werden und Kosten zu senken.

Die Tatsache, dass wir als erster Anbieter am Markt unseren Kunden eine digitale Lösung anbieten, mit der sie ihre Lieferkette effizienter machen können, zeigt die Schwerpunktsetzung unseres Konzerns. Wir wollen die besten Dienstleistungen und Produkte anbieten, und das so effizient wie möglich“, kommentiert Kieron Hall, CEO von Nexans UK. Wir freuen uns sehr, unsere bewährte Lösung auf neue Märkte auf der ganzen Welt auszudehnen.“ 

Die „Connected Drums“-Technologie ist Teil der Dienstleistungen und Lösungen von Nexans – diese zielen darauf ab, den Kunden des Konzerns einen noch höheren Mehrwert zu bieten, indem ihre gesamten Projektaktivitäten im Zusammenhang mit Kabeln optimiert werden. Nexans kann auf jahrzehntelange Erfahrung in den Bereichen Kabelsysteme, Supply Chain und Engineering verweisen und entwickelt für seine Kunden innovative digitale Lösungen und Dienstleistungen, durch die sie ihre Betriebs- und Finanzergebnisse verbessern können.

Zusätzliche Dokumente

Ihr Kontakt

Angéline Afanoukoé Telefon +33 (0)1 78 15 04 67
angeline.afanoukoe@nexans.com