Nexans erhält Aufrag über 146 Millionen Euro für Unterwasser-Hochspannungsverbindung zwischen spanischem Festland und Balearen

Paris, September 26, 2007 – Nexans, das weltweit führende Unternehmen der Kabelindustrie, hat mit REE (Red Eléctrica de España), dem Eigentümer und Betreiber des größten Teils des spanischen Stromnetzes, einen Vertrag im Wert von 146 Millionen Euro abgeschlossen. Das Unternehmen wird im Rahmen des COMETA-Projektes (Conexión Mediterranea de Transporte de Alta tensión) eine unterseeische Hochspannungsgleichstrom-Verbindung (250 kV, 550 MW) zwischen dem spanischen Festland und den Balearen realisieren, einschließlich Fertigung und Lieferung. Das COMETA-Kabelprojekt im Wert von insgesamt 267 Millionen Euro wird  von einem Konsortium aus Nexans und Prysmian gemeinsam durchgeführt.

Map of SpainGespeist aus dem spanischen 400kV-Netz, wird die neue Trasse eine Energieumwandlungsanlage bei Sagunto, nördlich von Valencia auf dem spanischen Festland, mit der Westküste Mallorcas verbinden. Diese Verbindung ist auch zur Versorgung anderer Baleareninseln über 132kV- und 33kV-Sekundärverbindungen ausgelegt, darunter die geplanten Mallorca-Menorca- und Mallorca-Ibiza-Formentera-Verbindungen.

Nexans wird im Rahmen des Projekts 240 km unterseeisches Hochspannungsgleichstromkabel (250 kV – 750 mm² Kupferleiter) liefern, dessen Tiefseeabschnitte einen Schutz aus einer doppelten verzinkten Stahldrahtbewehrung erhalten. Da das Kabel durchgängig armiert und geliefert wird, sind offshore keine Verbindungsstellen erforderlich. Ferner wird Nexans auch 2x240 km Glasfaserkabel (mit 48 Fasern) liefern.

 Nexans wird im Rahmen des Projekts 240 km unterseeisches Hochspannungs¬gleichstromkabel (250 kV – 750 mm² Kupferleiter) liefern, dessen Tiefseeabschnitte einen Schutz aus einer doppelten verzinkten Stahldrahtbewehrung erhalten. Da das Kabel durchgängig armiert und geliefert wird, sind offshore keine Verbindungsstellen erforderlich. Ferner wird Nexans auch 2x240 km Glasfaserkabel (mit 48 Fasern) liefern. .

Bis zu einer Tiefe von 1.410 m
Die für die neue Verbindung gewählte Unterseestrecke verläuft in einer Tiefe bis maximal 1.410 m; mehr als 145 km der von Nexans realisierten 240 Kilometer Kabel werden in einer Tiefe von  800 m in den Meeresboden verlegt, um sie gegen die extremen Umgebungs¬bedingungen zu schützen. 

Das Hochspannungseekabel wird im neuen Nexans-Werk an der Bucht von Tokio gefertigt, das auf die Produktion von Unterseekabeln spezialisiert ist *). Mit dem Beginn der Verlegung wird für Herbst 2010 gerechnet; die Fertigstellung des gesamten Projektes wird für Mitte 2011 erwartet.


„Angetrieben vom Wachstum des Tourismus hat es in den letzten Jahren diverse Projekte zur Realisierung von Versorgungsverbindungen von Inseln gegeben. Nexans hat dabei eine zentrale Rolle gespielt, beispielsweise durch Lieferung von unterseeischen Hochspannungs¬verbindungen nach Thailand (Ko Samui), Abu Dhabi (Delma) und China (Hainan). Dies ist ein großer Trend in der Energieinfrastrukturbranche, was angesichts des weltweit gestiegenen Energieverbrauchs und des wachsenden Bedarfs für Zusammenschaltungen von Stromnetzen keine Überraschung ist. Mit dem Zuschlag für das COMETA-Projekt stellt Nexans erneut seine Fähigkeit zur Bewältigung umfangreicher Energie¬infrastrukturprojekte unter Beweis, insbesondere durch den optimalen Einsatz der erhöhten Produktionskapazitäten der Gruppe“, sagte Patrick Barth, Managing Director der Nexans High Voltage Business Group.

*)  Gründung des NVC Joint Venture durch Nexans und Viscas im
Juli 2006, an der Nexans einen Anteil von 66 % hält.

Zusätzliche Dokumente

Ihr Kontakt

Jutta van BÜHL Communications
Telefon 02166 27 2495
Fax 02166 27 2497
jutta.van_buehl@nexans.com

Über Nexans

Mit Energie als Grundlage seiner Entwicklung bietet Nexans, der weltweit führende Kabelhersteller, eine umfangreiche Palette an Kabeln und Kabellösungen. Der Konzern ist ein Global Player in den Märkten Infrastruktur, Industrie, Bauwesen und lokale Datenübertragungsnetze. Nexans ist auf unterschiedliche Marktsegmente ausgerichtet, die von Energie, Transport und Telekommunikation über Schiffbau, Öl und Gas, Kernkraft, Automotive und Elektronik bis hin zu Luft- und Raumfahrt, Handling und Automatisierung reichen. Mit Energie als Grundlage seiner Entwicklung bietet Nexans, der weltweit führende Kabelhersteller, eine umfangreiche Palette an Kabeln und Kabellösungen. Der Konzern ist ein Global Player in den Märkten Infrastruktur, Industrie, Bauwesen und lokale Datenübertragungsnetze. Nexans ist auf unterschiedliche Marktsegmente ausgerichtet, die von Energie, Transport und Telekommunikation über Schiffbau, Öl und Gas, Kernkraft, Automotive und Elektronik bis hin zu Luft- und Raumfahrt, Handling und Automatisierung reichen. Mit Herstellungsbetrieben in über 30 Ländern und Büros und Vertretungen weltweit beschäftigt Nexans insgesamt 22.000 Mitarbeiter und hat 2007 einen Umsatz von 7,4 Mrd. Euro erwirtschaftet. Nexans ist ein an der Pariser Börse notiertes Unternehmen. Weitere Informationen finden Sie unter

www.nexans.de