Internetseite www.duotrack.de präsentiert neues System für die kostengünstige Streckenverkabelung von Regionalbahnen

Mönchengladbach, 29. Januar 2008 – Die Nexans Deutschland Industries GmbH & Co. KG informiert auf der Webseite www.duotrack.de umfassend über alles Wissenswerte des neuen und innovativen DuoTrack®-Systems. Die in Deutsch und Englisch beschriebene All-in-one-Systemlösung für Regionalbahnen ermöglicht die Übertragung aller für den modernen Betrieb erforderlichen Kupfer- und LWL-Dienste über eine einzige Kabelstrecke.


Besucher der Internetseite werden leicht erkennen, worin die Vorzüge bestehen: Das Duo¬Track®-Kabel wurde für die Verlegung am Schienenfuß entwickelt und bietet im Vergleich zu konventionellen Verkabelungslösungen (einschließlich Trogverlegung) einen Kostenvorteil bis zu 50 % bei einer Zeitersparnis von zirka 70 %. Es kombiniert ein speziell ausgelegtes, mehr-adriges Kupferkabel mit einem Lichtwellenleiter-Kabel in einer gemeinsamen Anordnung und bietet so ausreichend Kapazität für alle relevanten Dienste der Regionalbahnen. Die neue Webseite stellt auch die spezielle Montage- und Verlegetechnik vor, die Nexans gemeinsam mit der Contec GmbH, Ötzingen-Sainerholz, entwickelte, sowie die universellen Hybrid-Muffen zum Verbinden der Kabel und/oder Auskoppelungen auf der Strecke, für deren Montage die telent GmbH, Backnang, verantwortlich zeichnet.


In Deutschland ist das DuoTrack®-System bereits im Einsatz: Im Juli 2007 erhielt es die Proto-typ-Zulassung der DB Netz AG für Regionalbahnen und bewährt sich derzeit im ESTW- und GSM-R-Einsatz auf der „Odenwahlbahn“ über eine 97 km lange Strecke ebenso wie auf dem 18 km langen Blockabschnitt zwischen Wenden-Bechtsbüttel und Gifhorn. Über beide Pilotan-wendungen wird unter der Rubrik „Referenzen“ der DuoTrack®-Webseite informiert.


Einige typische Fragen zu Systembesonderheiten werden unter dem Menüpunkt „FAQs“ (fre-quently asked questions) behandelt, wo auch eine Broschüre über das DuoTrack®-System als PDF-Datei zum Download bereitsteht. Weitere Details findet man außerdem in den unter der Rubrik „News“ eingestellten Presseinformationen und -veröffentlichungen.
 

Zusatzinformationen

Zusätzliche Dokumente