Nexans erhält großen Auftrag über die Kabellieferung für Chinas neue Highspeed- EMU-Züge

Für einem Auftrag im Wert von über 1 Million Euro liefert Nexans Steuer-, Energie- und Datenleitungen für die EMU-Züge des chinesischen Ministeriums für Eisenbahnwesen.

Paris, 25. September 2008 – Nexans, der Weltmarktführer in der Kabelindustrie, hat von Bombardier Sifang Power, Qingdao, China, den Zuschlag für einen Vertrag im Wert von mehr als 1 Million Euro über die Lieferung von Hightech-Steuer-, Energie- und Datenleitungen für die vierte Serie der High-Speed-EMU-Züge (Electric Multiple Unit - elektrische Triebwagenzüge) erhalten, die für das chinesische Bahnministerium Ministry of Railways (MOR) gebaut wird.

Im Oktober 2007 bestellte das MOR von Bombardier’s Joint Venture in China 20 EMU-Züge mit jeweils 16 Wagen. Basierend auf der von Bombardier Schweden stammenden Plattform Regina ist diese EMU-Serie nach hohen Qualitäts- und Leistungsstandards entwickelt worden, um die speziellen Anforderungen des chinesischen Highspeed-Sektors zu erfüllen, und erreicht Geschwindigkeiten von bis zu 250 km/h.

Chinas neue Highspeed-EMU-Züge

Nexans hat bereits signifikante Aufträge für die EMUs der ersten und zweiten Serie ausgeführt, die schon in Betrieb sind, und liefert derzeit die Bahnleitungen für die dritte Serie. Bei all diesen Projekten hat Nexans einen hohen Qualitätsstandard, technische Kompetenz und lokalen Support von Nexans China demonstriert und dabei die Fähigkeit zur Einhaltung knapper Liefertermine gezeigt. Dies führte dazu, das Nexans nun einen höheren Lieferanteil verzeichnen konnte.

Dieser neue Auftrag ist ein weiterer Nachweis unserer starken weltweiten Partnerschaft mit Bombardier insbesondere bei Projekten, die erhebliche technische Kompetenz voraussetzen,” sagte Dietmar Steinbach, Nexans Global Segment Manager für den Bereich Rolling Stock. “In Reaktion auf das anhaltend starke Wachstum des chinesischen Bahnmarktes werden wir bis Ende 2008 die lokale Fertigung von Bahnleitungen für Schienenfahrzeuge aufnehmen.

Die Steuer-, Daten- und Energieleitungen für die EMU-Züge entsprechen dem europäischen Standard EN und dem französischen Standard NFF. Sie werden für die Auslieferung 2008 in Nexans-Werken in Paillart, Frankreich, und Mönchengladbach, Deutschland, sowie für spätere Auslieferungen im Nexans Werk in Shanghai produziert.

Zusätzliche Dokumente

Ihr Kontakt

Jutta van Buehl Marketing & Communication
Telefon 02166 27 2495
Fax 02166 27 2497
jutta.van_buehl@nexans.com

Über Nexans

Mit Energie als Grundlage seiner Entwicklung bietet Nexans, der weltweit führende Kabelhersteller, eine umfangreiche Produktpalette an Kabeln und Kabellösungen. Der Konzern ist ein Global Player auf den Märkten Infrastruktur, Industrie und Bauwesen und lokale Datenübertragungsnetze. Nexans ist auf unterschiedlichste Marktsegmente ausgerichtet, die von Energie, Transport und Telekommunikation über Schiffbau, Öl und Gas, Kernkraft, Automotive und Elektronik bis hin zu Luft- und Raumfahrt, Handling und Automatisierung reichen. Mit Herstellungsbetrieben in 39 Ländern und Büros und Vertretungen weltweit beschäftigt Nexans insgesamt 22.800 Mitarbeiter und hat 2007 einen Umsatz von 7,4 Mrd. Euro erwirtschaftet. Nexans ist ein an der Pariser Börse NYSE notiertes Unternehmen. Weitere Informationen finden Sie unter

www.nexans.de