Nexans präsentiert die erste, vollständig nach Cat.6A zertifizierte RJ45-Buchse

Mit Brief und Siegel: Leistungsstark, interoperabel und bestens geschirmt

Mönchengladbach, 22. Juli 2009 – Die LANmark-6A RJ45-Buchse der Nexans Cabling Solutions, Mönchengladbach, wurde erfolgreich nach den strengen Cat.6A-Richtlinien zertifiziert. Die EC Cabling Gruppe der Delta (Danish Electronics, Light & Acoustics), Hørsholm/Dänemark, hat die bis zu 500 MHz spezifizierte und für hohe Bandbreiten (10 Gigabit Ethernet) geeignete Buchse auf die Normen „Draft ISO/IEC 11801: 2002 Amendment 2, Category 6A“, „Reference Draft IEC 60603-7-51/Draft IEC 60512-27-100“ und „ANSI/TIA-568-B.2-10, Category 6A“ hin überprüft.

Die abwärtskompatible Buchse nutzt eine RJ45-Schnittstelle und hat kabelseitig ein geschlossenes EMV-Cover (Elektromagnetische Verträglichkeit) zur 360°-Schirmkontaktierung. Dies sorgt für exzellente Schirmungseigenschaften und Immunität gegen Nah-, Fern- und Fremdübersprechungseffekte (NEXT, Near End Crosstalk; FEXT, Far End Crosstalk; AXT, Alien Crosstalk) sowie gegen andere Störstrahleinwirkungen. Aufgrund der hervorragenden Cat.6A Channel-Werte und der Unterstützung extrem kurzer Linklängen von nur zwölf Metern im 3-Connector-Channel eignet sie sich vor allem für den Einsatz in Rechenzentren.

Das Nexans-LANmark-6A-Verkabelungssystem bietet neben der jetzt zertifizierten Interoperabilität durch die hohe Systemtoleranz einfache Installationsmöglichkeiten. Ebenso reduziert es Kosten, indem unnötige Kabelüberlängen in Rechenzentren vermieden werden können. Ein weiterer Pluspunkt: Knappe Pass-Resultate während der Feldmessung gehören der Vergangenheit an, da das Nexans-System massive Reserven bereithält, die weit über die Normgrenzen reichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter dem nachfolgenden Link.

Zusatzinformationen

Zusätzliche Dokumente

Ihr Kontakt

Jutta van Bühl Communications
Telefon 02166 27 2495
Fax 02166 27 2497
jutta.van_buehl@nexans.com

Über Nexans Deutschland

Nexans Deutschland gehört zu den führenden Kabelherstellern in Europa. Das Unternehmen bietet ein umfassendes Programm an Hochleistungskabeln, Systemen und Komponenten für die Telekommunikation und den Energiesektor. Abgerundet wird das Programm durch supraleitende Materialien und Komponenten, Cryoflex Transfersysteme und Spezialmaschinen für die Kabelindustrie. Gefertigt wird im In- und Ausland mit ca. 7.400 Mitarbeitern. Der Umsatz im Jahr 2007 beträgt ca. 958 Mio. Euro. Durch die enge Einbindung in den Nexans-Konzern verfügt Nexans Deutschland über hervorragende Möglichkeiten zur Synergienutzung in allen Konzernbereichen. Das gilt für weltweite Projekte ebenso wie für Forschung und Entwicklung, Know-how-Austausch usw. Weitere Informationen erhalten Sie unter

www.nexans.de