Kompetenz rund um Breitbandzugänge: Nexans, flabb-planung und PLEdoc bündeln ihre Expertise in der Initiative FTTnet

Synergien zwischen Entertainment, Kommunikation und Smart Grids nutzen – FTTnet auf der CeBIT 2010: Halle 13 in der „Broadband World“

Mönchengladbach, 1. März 2010 – Im Geschäfts- und Privatleben ist das Internet nicht mehr wegzudenken, die Verfügbarkeit von Breitbandzugängen ist eine wichtige Standortfrage. Was jedoch die Versorgung mit Breitbandanschlüssen angeht, rangiert Deutschland unter den Industrienationen erst an Platz 15. Das wollen die Unternehmen Nexans Deutschland GmbH (Mönchengladbach), flabb-planung GmbH & Co. KG (Solingen) und PLEdoc GmbH (Essen) ändern und gründeten im Januar die Initiative FTTnet (www.ftt-net.de). Ziel ist, die Kompetenz rund um Planung, Bau und Betrieb von Breitbandnetzen zu bündeln und wirtschaftliche Lösungen für regionale Energieversorger, Stadtwerke und Kommunen zu erarbeiten. Diesen bieten glasfaserbasierte Breitbandnetze Mehrfachnutzen: Bestehende Infrastrukturen lassen sich kostengünstig um flächendeckende Breitbandnetze für TV, Internet und Telefon ergänzen und zugleich schaffen die Investoren beste Voraussetzungen für Smart Metering und Smart Grids.

Die drei Gründungsunternehmen der Initiative FTTnet bringen nicht nur die entsprechende technische Kompetenz mit, sondern sie beraten auch hinsichtlich Synergien beim Tiefbau und Netzbetrieb oder wie Unternehmen von Förderprojekten profitieren können. Denn die Bundesregierung hat eine Breitbandoffensive ins Leben gerufen und stellt Mittel für den Ausbau zur Verfügung. Gerd Filthaut vom Kabelspezialist Nexans: „Bis 2014 sollen drei Viertel der Haushalte Übertragungsraten von mindestens 50 Megabit pro Sekunde nutzen können. Dafür sind Glasfasernetze die erste Wahl.“ Aber nicht alle Unternehmen verfügen über die personellen und technischen Ressourcen, um ein entsprechendes Netz aus eigener Kraft aufzubauen. „Diesen Infrastrukturbetreibern bieten wir die Dienstleistungen, die sie benötigen“, so Filthaut. Das Angebot reicht von der Akquisition von Fördermitteln über die technische Umsetzung bis hin zur Entwicklung und Umsetzung neuer Geschäftsmodelle und Produkte.

Attraktive Geschäftsmodelle mit Wachstumspotenzial

Mittel- bis langfristig sei die Refinanzierung gesichert, weiß Filthaut, denn Nexans errichtet weltweit FTTx-Netze für Internet, Datenübertragung und Telefonie. „FTTx-Angebote sind einem geringeren Wettbewerb ausgesetzt und bieten nachhaltige Wachstumspotentiale, weil der Bedarf in den nächsten Jahren und Jahrzehnten weiter steigen wird.“ Energieunternehmen können ihre Angebote also um Breitbandprodukte ergänzen und einen neuen Geschäftszweig erschließen. Und auch für Netzbetreiber, die selber nicht als Anbieter von Internet, Telekommunikations- und TV-Diensten auftreten möchten, sind FTTx-Netze interessant: Sie können die Infrastruktur aufbauen und das Glasfasernetz – evtl. ergänzt um aktive Komponenten – Dritten zur Verfügung stellen.

Zusätzliche Dokumente

Ihr Kontakt

Jutta van Bühl Communications
Telefon 02166 27 2495
Fax 02166 27 2497
jutta.van_buehl@nexans.com
Wolfgang Seidl FTTnet
Telefon +49 (0)201 8945889-0
wolfgang.seidl@ftt-net.de

Über Nexans Deutschland

Nexans Deutschland gehört zu den führenden Kabelherstellern in Europa. Das Unternehmen bietet ein umfassendes Programm an Hochleistungskabeln, Systemen und Komponenten für die Telekommunikation und den Energiesektor. Abgerundet wird das Programm durch supraleitende Materialien und Komponenten, Cryoflex Transfersysteme und Spezialmaschinen für die Kabelindustrie. Gefertigt wird im In- und Ausland mit ca. 6.240 Mitarbeitern. Der Umsatz im Jahr 2008 beträgt ca. 936 Mio Euro. Durch die enge Einbindung in den Nexans-Konzern verfügt Nexans Deutschland über hervorragende Möglichkeiten zur Synergienutzung in allen Konzernbereichen. Das gilt für weltweite Projekte ebenso wie für Forschung und Entwicklung, Know how-Austausch usw. Weitere Informationen erhalten Sie unter

www.nexans.de

Über flabb-planung

Die flabb-planung GmbH & Co. KG, Solingen, ist ein Spezialist für die Beratung, Projektierung und Entwicklung von Übertragungsnetzen. Das Angebot umfasst ein breites Lösungsspektrum – von Nutzwertanalysen über die Planung und Bauleitung bis hin zur Entwicklung und Implementierung von da-tenbankbasierten Anwendungssystemen. Weitere Informationen erhalten Sie unter

www.flabb.de

Über PLEdoc

Die PLEdoc GmbH, Essen, erhebt und verwaltet Informationen über technische Anlagen und Leitungsnetze. Die Kompetenzen der PLEdoc reichen von der Vermessung über die Dokumentation bis zur Planung und Implementierung von Geo- und Netzinformationssystemen. Sie betreibt auch eigene, webbasierte Informationsportale für die komplexen Aufgabenstellungen der Planauskunft. Weitere Informationen erhalten Sie unter

www.pledoc.de

Über FTTnet

FTTnet ist ein Netzwerk führender Unternehmen aus der Energie-, Technologie- und Telekommunikati-onsbranche mit dem Ziel, den Ausbau der optischen Breitbandinfrastruktur in Deutschland flächende-ckend voranzutreiben. Sämtliche Kompetenzen und Leistungen rund um Planung, Bau und Betrieb eines Glasfasernetzes – von der Akquise staatlicher Fördermittel über die technische Umsetzung und Doku-mentation bis zur Entwicklung und Vermarktung neuer Geschäftsmodelle und Produkte – werden unter dem Dach der FTTnet gebündelt. Damit können auf die jeweiligen Ressourcen und Anforderungen indi-viduell zugeschnittene Leistungen angeboten werden, die eine maximale Profitabilität und Nachhaltig-keit der Investitionen gewährleisten. Weitere Informationen zu FTTnet unter

www.ftt-net.de