Nexans liefert Mittelspannungs-Seekabel für den Offshore-Windpark Lincs vor Englands Ostküste

85 km Seekabel sowie passendes Zubehör zur Vernetzung der bis zu 75 Windkraftanlagen bestellt

Hannover, 30. Juni 2010  – Nexans hat von der Lincs Wind Farm Limited, Edinburgh (Großbritannien), den Auftrag über Mittelspannungs-Seekabel sowie Zubehör für den 270-MW-Offshore-Windpark Lincs erhalten, der vor Großbritanniens Ostküste entsteht. Nexans ist dadurch noch intensiver in das Lincs-Projekt einbezogen – im November 2009 erteilte Centrica bereits den Auftrag über die Hochspannungs-Seekabel, die dem Stromtransport vom Windpark zum Festland dienen.

Nexans liefert Mittelspannungs-Seekabel für den Offshore-Windpark Lincs vor Englands OstküsteDas neue Auftragspaket umfasst Design, Produktion und Lieferung von 64,8 km Mittelspannungskabel mit einem Leiterquerschnitt von 3x1x185 mm² und 20,5 km 3x1x630 mm² inklusive des erforderlichen Zubehörs. Beide Kabeltypen enthalten neben den Energieadern zusätzliche Lichtwellenleiter zur Überwachung und Steuerung des Windparks.

Gefertigt werden die Kabel in den Nexans-Werken Hannover und Halden (Norwegen). Das Zubehör soll schon Ende dieses Jahres vor Ort eintreffen, die Kabellieferungen beginnen im März 2011.

“Dieser jüngste Auftrag für den Windpark Lincs bestätigt unsere Rolle als wichtiger Anbieter von Kabeln für Großbritanniens ambitionierte Offshore-Projekte“, sagt Yvon Raak, Senior Corporate Executive Vice President. „Außerdem zeigt dieses Beispiel hervorragend unsere umfassende Kompetenz im Bereich Offshore-Windenergie. Nexans bietet hier für alle Anforderungen die passende Lösung: vom Niederspannungs- Turmkabel über Mittelspannungskabel zur Vernetzung der Anlagen bis hin zum Hochspannungskabel, das die Energie an Land bringt.”

Der Offshore-Windpark Lincs

Der Offshore-Windpark Lincs entsteht in Greater Wash, einem Gebiet, das von der britischen Regierung für groß angelegte Offshore-Entwicklungen ausgewiesen wurde. Die Anlagen werden 8 km vor der Küste, östlich von Skegness, in 10 bis 15 m Wassertiefe errichtet. Lincs soll Ende 2012 in Betrieb gehen und mit bis zu 270 MW installierter Gesamtleistung (bis zu 75 Windkraftanlagen je 3,6 MW) etwa so viel Strom erzeugen, wie 200.000 britische Haushalte verbrauchen.

Sechs der Turbinen sollen im Gebiet der angrenzenden Windparks Lynn und Inner Dowsing aufgestellt werden, die im März vorigen Jahres in Betrieb gingen und für die Nexans alle Seekabel geliefert hat.
 

Karte Windpark Lincs

Nach den beiden Offshore-Windparks Lynn und Inner Dowsing (gelb) wird nun in unmittelbarer Nähe das Projekt Lincs umgesetzt. Hierfür liefert Nexans die Mittelspannungs-Seekabel zur internen Vernetzung der bis zu 75 neuen Windkraftanlagen sowie Hochspannungskabel zur Anbindung des Windparks an die Umspannstation Walpole. Die Karte zeigt außerdem die von Centrica geplanten Windparks Docking Shoal und Race Bank, für die das Unternehmen die Genehmigung beantragt hat. (Bild: Centrica Energy)

Zusätzliche Dokumente

Ihr Kontakt

Jutta van Bühl Communications
Telefon 02166 27 24 95
Fax 02166 27 24 97
Jutta.van_Buehl@nexans.com

Über Nexans

Nexans, der weltweit führende Kabelhersteller, stellt die Energie in den Mittelpunkt seiner Geschäftstätigkeit und bietet seinen Kunden ein umfassendes Sortiment an Kabeln und Kabelsystemen. Als einer der wichtigsten Akteure auf dem Infrastrukturmarkt sowie in der Industrie, der Baubranche und auf dem Markt für lokale Datennetzwerke entwickelt Nexans Lösungen für Energie-, Transport- und Telekommunikationsnetzwerke, den Schiffsbau, die Erdölchemiebranche, die Nuklearindustrie, die Automobilindustrie, Anbieter von Schienenfahrzeugen, die Elektronikindustrie, den Flugzeugbau sowie die Bereiche Materialtransport und Automatisierung. Nachhaltige Entwicklung bildet einen integralen Bestandteil der globalen Betriebs¬strategie von Nexans, das sich seiner Verantwortung als Industrie¬unternehmen bewusst ist. Zu den Initiativen, die Nexans als zukunftsorientiertes, nachhaltig wirtschaftendes Unternehmen positionieren, gehören kontinuierliche Innovationen in den Bereichen Produkte, Lösungen und Dienstleistungen, die Weiterbildung und Einbindung der Mitarbeiter sowie die Anwendung von sicheren und umwelt¬schonenden Industrieprozessen. Die global agierende Nexans-Gruppe ist mit 23.700 Mitarbeitern in 40 Ländern vertreten und erzielte 2010 einen Umsatz von mehr als 6 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist an der NYSE Euronext in Paris (Compartment A) notiert. Weitere Informationen finden Sie unter www.nexans.com.