Neue Ethernet-Switche mit hoher Portdichte

Robuster 24-Port-Ethernet-Switch für den Einsatz in intelligenten Netzen

Hannover, 4. April 2011 – Nexans Deutschland hat eine neue Serie von Ethernet-Switchen mit hoher Portdichte entwickelt. Die für den Einsatz in rauen Umgebungen geeigneten Industrial-Ethernet-Switche erlauben die Anbindung von bis zu 24 Netzwerkteilnehmern via Lichtwellenleiter oder Twisted Pair. Das System unterstützt auf allen Ports schnelle Gigabit- und Fast-Ethernet-Übertragungsraten und trägt durch die Verwendung optischer SFP-Module (Small Form Factor Pluggable) zur Vereinfachung von Systemen bei. Als Lichtwellenleiter-Knoten kann der neue Switch zum Vernetzen von neuen IEDs (Intelligent Electronic Devices) in IEC-61850-konformen Energie-Netzwerken (Smart Grids) eingesetzt werden. Die robusten 24-Port-Switche sind ab dem vierten Quartal erhältlich.

Dank seines kompakten Aufbaus verbindet der neue 24-Port-Switch hohe Leistung und Robustheit. So lässt er sich aufgrund seiner geringen Einbautiefe auf der Hutschiene, im 19-Zoll-Verteiler sowie an der Wand montieren. Durch die Einsatzmöglichkeit im Temperaturbereich von -40 °C bis zu +85 °C ist die Verfügbarkeit auch bei kritischen klimatischen Bedingungen, zum Beispiel in Ortsnetzstationen, sichergestellt.

Für den reibungslosen Betrieb sorgen zwei integrierte redundante Netzteile mit 24 V-, 48 V-, 110/220 V-Gleichstrom- oder 110/230 V-Wechselstrom-Einspeisung. Netzwerk-Redundanzverfahren wie Rapid Spanning Tree, Multiple Spanning Tree und in-dustrielle Medien-Redundanz-Protokolle werden unterstützt, so dass die Umschaltung und Rekonfiguration des Netzwerks innerhalb von wenigen Millisekunden erfolgen kann. Bis zu acht Netzwerkteilnehmer werden mittels Power-over-Ethernet (RJ45-Anschlüsse) versorgt. Nach neuestem IEEE802.3at PoE+-Standard steht jedem angeschlossenen Gerät bis zu 25,5 Watt Leistung bereit.

Die Ausstattung mit I/O-Schnittstellen gestattet eine schnelle, einfache und kostengünstige Integration weiterer Geräte direkt im Feld. Die Programmierung der Funktionen, Interaktionen und das Versenden von Meldungen sowie die Aktivierung von Alarmzuständen erfolgt direkt über die Management-Schnittstelle der Switche. Die Systeme lassen sich bequem über WEB-, Telnet-, und SNMP-Schnittstellen, aber auch über das Nexans-Device-Management-Softwaretool „NexMan“ konfigurieren und verwalten. Die Nexans-Switche unterstützen weitreichende Sicherheitsmechanismen sowie die verschlüsselte Datenübertragung mittels SSH, HTTPS und SNMPv3.

Eine schnelle und einfache Ferndiagnose und Benachrichtigung erfolgt mittels SNMP-Traps, Syslog-Telegramme und Meldekontakte. Ein weiterer Pluspunkt ist die Wiederherstellung der Systemkonfiguration: Über eine tauschbare MMC-Speicherkarte wird die gespiegelte Systemkonfiguration inklusive MAC-Adresse im Fehlerfall auf das neue System übertragen. Damit ist es möglich, fehlerhafte Systeme schnell und einfach selbst auszutauschen.

Nexans Deutschland stellt die neuen Industrial-Ethernet-Switche auf der Hannover Messe vor (4.-8. April 2011, Halle 13, Stand C99).

Zusätzliche Dokumente

Ihr Kontakt

Jutta van Bühl Communications
Telefon 02166 27 2495
Fax 02166 27 2497
jutta.van_buehl@nexans.com

Über Nexans Deutschland

Nexans Deutschland gehört zu den führenden Kabelherstellern in Europa. Das Unternehmen bietet ein umfassendes Programm an Hochleistungskabeln, Systemen und Komponenten für die Telekommunikation und den Energiesektor. Abgerundet wird das Programm durch supraleitende Materialien und Komponenten, Cryoflex Transfersysteme und Spezialmaschinen für die Kabelindustrie. Gefertigt wird im In- und Ausland mit ca. 7.260 Mitarbeitern. Der Umsatz im Jahr 2010 beträgt ca. 810 Mio Euro. Durch die enge Einbindung in den Nexans-Konzern verfügt Nexans Deutschland über hervorragende Möglichkeiten zur Synergienutzung in allen Konzernbereichen. Das gilt für weltweite Projekte ebenso wie für Forschung und Entwicklung, Know how-Austausch usw. Weitere Informationen erhalten Sie unter

www.nexans.de