Nexans stellt Hybridkabel für Niederspannung vor

Kabel „X-LINKED™“ schafft Synergien beim Ausbau von Energie- und Informationsinfrastruktur

Hannover, 4. April 2011 – Mit dem neuen Niederspannungs(NS)-Hybridkabel „X-LINKED™“ von Nexans lässt sich die Sanierung oder der Ausbau des Niederspannungsnetzes mit der Vorbereitung für eine hochperformante Informationsinfrastruktur verbinden, ohne dass zusätzliche Tiefbauarbeiten nötig sind. X-LINKED™ enthält dazu neben den vier Aluminiumadern zur Energieübertragung ein auf das Kabel geklipptes Leerrohr. In dieses Rohr können bis zu 144 Glasfasern nachträglich eingebracht werden. Das Hybridkabel schafft somit optimale Voraussetzungen für ein glasfasergestütztes Kommunikationsnetz (FTTH, Fibre to the Home). Neben der Verlegung in einem Rohrsystem eignet es sich auch zur offenen Verlegung. Außerdem kann es eingesandet werden. Parallelverlegungen von Leerrohren werden mit dem neuen Kabel zum größten Teil unnötig.

Das in den Querschnitten von 4x35 mm² bis 4x150 mm² präsentierte NS-Hybridkabel zeichnet sich durch eine flexible Handhabung aus. So lässt sich die Leerrohrvorrichtung zum Beispiel auch noch nach der Verlegung vom Stromkabel lösen, so dass Abzweigmuffen für Hausanschlüsse einfach gesetzt werden können. Beim Ausbau der FTTx-Strukturen treten besonders die wirtschaftlichen Vorteile hervor, denn bei einem Anschluss der Haushalte mit Ausgangspunkt der Ortsnetzstation können die Investitionskosten für Kabel, Rohre und Verlegung um durchschnittlich 30 Prozent gegenüber separaten Lösungen bzw. konventionellen Kabeln reduziert werden.

„Wir freuen uns“, so Dr. Francis Krähenbühl, Geschäftsführer Nexans Deutschland, „dass die Vorstellung unseres neuen Hybridkabels zusammenfällt mit einer vor kurzem ausgesprochenen Empfehlung des Präsidenten der Bundesnetzagentur Matthias Kurth. Der Chefregulierer sprach sich dafür aus, bei Verlegungen neuer Stromkabel auch gleich zusätzliche Leerrohre für Glasfaserkabel zu vergraben. Darüber hinaus erhalten Stadtwerke oder lokale Netzbetreiber mit X-LINKED völlig neue Dienstleistungsmöglichkeiten und Einnahmequellen, etwa durch die Vermietung eines eigenen Glasfaser-Netzes oder die Entwicklung von Internet-Angeboten für ihre Endkunden.“

Nexans Deutschland stellt das neue NS-Hybridkabel X-LINKED™ auf der Hannover Messe vor (4.-8. April 2011, Halle 13, Stand C99).

X-Linked™ Verlegung im 250 m langen Rohrsystem       X-Linked™: Effizientes Verlegen

Neben vier Aluminiumadern zur Energieübertragung enthalten NS-Hybridkabel des Typs X-LINKED™ von Nexans ein an das Starkstromkabel adaptiertes Leerrohr, das bis zu 144 Glasfasern aufnehmen kann. Eine Parallelverlegung von Kabel und Rohr ist dank des Hybridkabels nicht mehr erforderlich: Energiekabel und Leerrohre lassen sich in einem Arbeitsgang verlegen.

Zusätzliche Dokumente

Ihr Kontakt

Jutta van Bühl Communications
Telefon 02166 27 2495
Fax 02166 27 2497
jutta.van_buehl@nexans.com

Über Nexans Deutschland

Nexans Deutschland gehört zu den führenden Kabelherstellern in Europa. Das Unternehmen bietet ein umfassendes Programm an Hochleistungskabeln, Systemen und Komponenten für die Telekommunikation und den Energiesektor. Abgerundet wird das Programm durch supraleitende Materialien und Komponenten, Cryoflex Transfersysteme und Spezialmaschinen für die Kabelindustrie. Gefertigt wird im In- und Ausland mit ca. 7.260 Mitarbeitern. Der Umsatz im Jahr 2010 beträgt ca. 810 Mio Euro. Durch die enge Einbindung in den Nexans-Konzern verfügt Nexans Deutschland über hervorragende Möglichkeiten zur Synergienutzung in allen Konzernbereichen. Das gilt für weltweite Projekte ebenso wie für Forschung und Entwicklung, Know how-Austausch usw. Weitere Informationen erhalten Sie unter

www.nexans.de