Nexans wird die neue unterseeische Hochspannungsverbindung von REE zwischen Mallorca und Ibiza im Rahmen eines Auftrages im Wert von über 90 Mio. Euro realisieren

Für diese neue Phase des Projekts zur Anbindung der Balearen an das spanische Stromnetz wird der Nexans-Konzern das weltweit längste und am tiefsten verlegte unterseeische VPE-Drehstromkabel konzipieren, herstellen und verlegen

Nexans Skagerrak cable laying vesselParis, 20. Dezember 2011 – Nexans, der globale Experte für Kabel und Verkabelungslösungen, hat vom Betreiber des spanischen Stromnetzes, REE (Red Eléctrica de España), der auch Eigentümer der Stromübertragungsinfrastruktur ist, einen Auftrag im Wert von über 90 Millionen Euro für die schlüsselfertige Realisierung einer neuen unterseeischen Hochspannungsverbindung von 115 km Länge zwischen den Baleareninseln Mallorca und Ibiza erhalten. Dieses Projekt gehört zu einer ganzen Reihe von Investitionen von REE, die in die Verbindung der Balearen mit der Iberischen Halbinsel fließen und die Versorgung des Archipels mit Strom sichern und verbessern sollen. Diese Zielsetzung wird mit einem Zugewinn an Effizienz, mit Einsparungen und einer Reduzierung der Emissionen einhergehen.

2011 hat REE mit Fertigstellung des Projekts ROMULO eine HS-Gleichstromverbindung zwischen dem spanischen 400-kV-Netz und Mallorca in Betrieb genommen, für die Nexans 240 km unterseeische Gleichstromkabel hergestellt, geliefert und verlegt hat. Im Rahmen des neuen Auftrages wird der Nexans-Konzern die bestehende Ver-bindung bis nach Ibiza verlängern - unter Verwendung eines unterseeischen 132-kV-Wechselstromkabels mit hochmoderner Isolierummantelung des Typs VPE (vernetztes Polyethylen). Diese 100-MW-Verbindung wird zwei Weltrekorde aufstellen: den des längsten Hochspannungsdrehstomkabels und den des mit 750 m am tiefsten verlegten Unterseekabels.

„Wir freuen uns, dass wir diesen prestigeträchtigen Auftrag erhalten haben und damit REE helfen können, die Stromversorgungsinfrastruktur auf den Balearen zu verbessern“, sagt Dirk Steinbrink, Executive Vice President des Bereichs High Voltage & Underwater Cables. „Auf dem erfolgreichen Abschluss des vorangegangenen Gleichstromprojekts ROMULO aufbauend, ist dieser neue Wechselstromkabel-Auftrag der Beleg für die Fä-higkeit von Nexans, unterseeische HS-Kabelsysteme zu konzipieren, herzustellen, zu installieren, zu schützen und in Betrieb zu nehmen, d.h. schlüsselfertig zu liefern, und dabei praktisch alle Kundenanforderungen in puncto WS- oder GS-Technik, Span-nungsniveau, Lieferlänge und Verlegungstiefe zu erfüllen.“

Das unterseeische Kabel wird im Nexans-Spezialkabelwerk Halden in Norwegen gefertigt werden und Glasfaserelemente aus dem ebenfalls in Norwegen gelegenen Werk Rognan beinhalten. Der Auftrag umfasst neben den 115 km unterseeische Kabel auch 24 km HS-Einleiter-Erdkabel, die aus dem Nexans-Werk in Charleroi/Belgien zugeliefert werden, sowie Zubehör, das vom Nexans-Werk Cossonay in der Schweiz beigesteuert wird.

Bei dem Projekt kommt dem konzerneigenen Kabelschiff, der C/S Skagerrak , aufgrund seiner Abrollplattform mit einer Aufnahmekapazität von 7000 t eine Schlüsselrolle zu, denn sie ermöglicht es, das unterseeische Kabel in einem Stück abzurollen und zu verlegen. Dies macht unterseeische Verbindungen überflüssig und erhöht somit die Zulässigkeit des Kabelsystems.

Nach Auslieferung und Auslegen durch die C/S Skagerrak wird das Kabel mithilfe des CapJet-Systems und per mechanischem Aushub in den Meeresboden eingegraben. Die Verlegung und Inbetriebnahme dürften im Zeitraum von 2013 bis 2014 erfolgen.
 

Ihr Kontakt

Jutta van Bühl Communications
Telefon 02166 27 2495
Fax 02166 27 2497
jutta.van_buehl@nexans.com

Über Nexans

Nexans, eins der führenden weltweit agierenden Unternehmen in der Kabelindustrie, stellt die Energie in den Mittelpunkt seiner Geschäftstätigkeit und bietet seinen Kunden ein umfassendes Sortiment an Kabeln und Kabelsystemen. Als einer der wichtigsten Akteure auf dem Infrastrukturmarkt sowie in der Industrie, der Baubranche und auf dem Markt für lokale Datennetzwerke entwickelt Nexans Lösungen für Energie-, Transport- und Telekommunikationsnetzwerke, den Schiffsbau, die Erdölchemiebranche, die Nuklearindustrie, die Automobilindustrie, Anbieter von Schienenfahrzeugen, die Elektronikindustrie, den Flugzeugbau sowie die Bereiche Materialtransport und Automatisierung. Nachhaltige Entwicklung bildet einen integralen Bestandteil der globalen Betriebsstrategie von Nexans, das sich seiner Verantwortung als Industrieunternehmen bewusst ist. Zu den Initiativen, die Nexans als zukunftsorientiertes, nachhaltig wirtschaftendes Unternehmen positionieren, gehören kontinuierliche Innovationen in den Bereichen Produkte, Lösungen und Dienstleistungen, die Weiterbildung und Einbindung der Mitarbeiter sowie die Anwendung von sicheren und umweltschonenden Industrieprozessen. Die global agierende Nexans-Gruppe ist mit 23.700 Mitarbeitern in 40 Ländern vertreten und erzielte 2010 einen Umsatz von mehr als 6 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist an der NYSE Euronext in Paris (Compartment A) notiert. Weitere Informationen finden Sie unter www.nexans.com.