Nexans liefert Mittelspannungs-Seekabel für den Windpark West of Duddon Sands

Erster Abruf aus dem Rahmenvertrag von Dong Energy und Nexans

Hannover, 2. Mai 2012 – Dong Energy, Fredericia (Dänemark), und Nexans Deutschland haben einen Vertrag über die Lieferung und Montage von Mittelspannungs-Seekabel für den Windpark West of Duddon Sands unterzeichnet. Der Auftrag für die 15 Kilometer westlich vor Walney Island gelegene Anlage umfasst 122 Kilometer Seekabel zur Verbindung der einzelnen Windkraftanlagen untereinander sowie mit der Trafo-Plattform. Für die interne Plattformverkabelung werden zusätzlich zwei Kilometer Kabel geliefert. Mit der Montage soll im Sommer 2013 begonnen werden.

Der Windpark, den die Partner DONG Energy und ScottishPower Renewables errichten, wird nach Fertigstellung aus 108 Turbinen mit je 3,6 MW Leistung bestehen. Zum Zeitpunkt seiner Inbetriebnahme im Jahre 2014 wird West of Duddon Sands einer der größten Offshore-Windparks der Welt sein. Seine Gesamtleistung von 389 Megawatt (MW) entspricht der Energiemenge, um circa 300.000 britische Haushalte mit sauberem Strom versorgen zu können.

Der jetzt geschlossene Vertrag ist der erste Abruf aus dem Rahmenvertrag über die Lieferung von bis zu 900 Kilometer Mittelspannungs-Seekabel, den DONG Energy im letzten Jahr mit Nexans Deutschland geschlossen hat. In den nächsten Jahren kann der dänische Energiekonzern von Nexans jährlich bis maximal 150 Kilometer der Hochleistungs-Kabel für neue Offshore-Windparks beziehen.  

 Nexans liefert Mittelspannungs-Seekabel für den  Windpark West of Duddon Sands Das dreiadrige VPE-isolierte MS-Unterwasserkabel mit PE-Mantel und Armierung sowie einem längs- und querwasserdichten Schirmbereich trotzt den Anforderungen auf hoher See. (Foto: Nexans)

Ihr Kontakt

Jutta van Bühl Communications
Telefon 02166 27 24 95
Fax 02166 27 24 97
Jutta.van_Buehl@nexans.com

Über Nexans Deutschland

Nexans Deutschland gehört zu den führenden Kabelherstellern in Europa. Das Unternehmen bietet ein umfassendes Programm an Hochleistungskabeln, Systemen und Komponenten für die Telekommunikation und den Energiesektor. Abgerundet wird das Programm durch supraleitende Materialien und Komponenten, Cryoflex Transfersysteme und Spezialmaschinen für die Kabelindustrie. Gefertigt wird im In- und Ausland mit ca. 7.260 Mitarbeitern. Der Umsatz im Jahr 2010 beträgt ca. 810 Mio Euro. Durch die enge Einbindung in den Nexans-Konzern verfügt Nexans Deutschland über hervorragende Möglichkeiten zur Synergienutzung in allen Konzernbereichen. Das gilt für weltweite Projekte ebenso wie für Forschung und Entwicklung, Know how-Austausch usw. Weitere Informationen erhalten Sie unter

www.nexans.de