Nexans veranstaltet Konferenz zum Thema Brandschutzkabel – im Mittelpunkt stehen Materialien, Verordnungen und Haftungsfragen

Die erste Konferenz zu diesem Thema findet in Brüssel statt und bietet Experten ein Forum für den Austausch über Branchenentwicklungen angesichts neuer gesetzlicher Regelungen

Paris, 15. September 2014 – Nexans veranstaltet am 23. Oktober in Brüssel seine erste Konferenz zum Thema Brandschutzkabel. Die Konferenz mit dem Titel "Brandschutzkabel im Fokus: Materialien, Verordnungen, Haftungsfragen – den Herausforderungen der Branche gerecht werden“ versammelt Fachleute aus der Branche, Entscheidungsträger und Wissenschaftler, die u. a. über aktuelle Entwicklungen in der Branche sprechen werden.

Nexans veranstaltet Konferenz zum Thema Brandschutzkabel – im Mittelpunkt stehen Materialien, Verordnungen und HaftungsfragenDie Spezialisten von Nexans und andere anerkannte Experten werden über verschiedene Themen mit Auswirkung auf die Brandschutzkabelbranche referieren, insbesondere über die neue EU-Verordnung und ihre Bedeutung u.a. für Belgien, über Trends bei Brandschutzmaterialien und Haftungsfragen. An diese Vorträge schließt sich eine Podiumsdiskussion mit allen Teilnehmern an.

Die Brandschutzkabelbranche vollzieht derzeit angesichts neuer Auflagen der Europäischen Kommission bzw. in Belgien einen Wandel. Die Konferenz bietet den Akteuren der Branche ein einzigartiges Forum, um sich über diese Entwicklungen auszutauschen“, sagte Christof Dinkelmeyer, R&D Group Leader des Bereichs Brandschutz und Brandschutzdienstleistungen im Nexans Research Center (NRC) in Nürnberg, das ebenfalls mit Beiträgen auf der Konferenz vertreten sein wird.
„Wir konnten hochkarätige Referenten für die Konferenz gewinnen, darunter anerkannte Experten wie Professor Patrick van Hees von der Universität Lund, Ludo Cornelis, Professor an der Freien Universität Brüssel und Berater („Of Counsel“) bei Eubelius, Jacques Vertessen, Fachberater für Bauproduktverordnungen, und Catherine Grimonpont vom belgischen Wirtschaftsministerium (FÖD Wirtschaft). Die Konferenz ist ein Muss für alle, die sich über die aktuelle Entwicklung der Brandschutzbranche auf dem Laufenden halten wollen“, so Pascal Place, Marketingleiter von Nexans Benelux.
 
 
Die Teilnahme steht Fachleuten offen, die auf dem Gebiet der Spezifizierung von elektrotechnischen Anlagen tätig sind und dabei Brandschutzmaßnahmen berücksichtigen müssen. Da die Zahl der verfügbaren Plätze begrenzt ist, ist eine Online-Anmeldung unter:  http://bit.ly/nexansfs erforderlich.
 

Ihr Kontakt

Jutta van Bühl Telefon 0511 676 2629
Fax 0511 676 2629
jutta.van_buehl@nexans.com

Über Nexans

Nexans bringt Energie zum Leben – mit einem umfassenden Sortiment an Kabeln und Kabelsystemen, die unseren Kunden weltweit die Steigerung ihrer Performance ermöglichen. Die Teams der Nexans-Gruppe verstehen sich als Partner im Dienst des Kunden und sind in vier großen Geschäftsbereichen tätig: Energietransport und -verteilung (an Land und unter Wasser), Energieressourcen (Erdöl und Erdgas, Bergbau und erneuerbare Energien), Transport (Straße, Schiene, Luft, See) und Bauwesen (Gewerbegebäude, Wohngebäude und Rechenzentren). Die Strategie von Nexans beruht auf der kontinuierlichen Innovation von Produkten, Lösungen und Dienstleistungen sowie auf der Einbindung der Mitarbeiter, der professionellen Kundenbetreuung und der Anwendung von sicheren und umweltschonenden Industrieprozessen. 2013 gründete Nexans als erstes Unternehmen der Kabelindustrie eine Stiftung, die Initiativen unterstützt, mit deren Hilfe benachteiligte Bevölkerungsgruppen weltweit Zugang zu Energie erhalten. Die global agierende Nexans-Gruppe ist mit rund 26.000 Mitarbeitern in 40 Ländern vertreten und erzielte 2013 einen Umsatz von 6,7 Milliarden Euro. Nexans ist an der NYSE Euronext Paris (Compartment A) notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.nexans.com