XLPE-Kabel von Nexans verbessern die Energieversorgungssicherheit in Dänemark

Der Konzern wird XLPE-Untersee- und Erdkabel für die Verbindung zwischen dänischen Umspannwerken herstellen und liefern

Nexans cable for Energinet JFK projectParis, 9. Juli 2015Das dänische Stromnetz wird im Rahmen des Projekts JFK & Storstrømmen von ENERGINET.DK um mehr als 290 km XLPE-Kabel von Nexans erweitert. Der Konzern wird im Rahmen eines Vertrags mit einem Gesamtwert von ca. 25 Millionen Euro zwei Unterseekabel- und zwei Erdkabelsysteme nach Dänemark liefern.

Mit einem der Systeme – einem Dreiphasensystem mit einadrigen 150-kV-Erdkabeln, die mit vernetztem Polyethylen (XLPE) isoliert sind – wird die Verbindung zwischen den

Umspannwerken Ryttergård, Graderup und Fynsværket sichergestellt. Das zweite Kabelsystem wird für die Verbindung zwischen den Umspannwerken Abildskov und Sønderborg eingesetzt. Zudem liefert der Konzern das Zubehör zu den beiden Erdkabelsystemen und zeichnet für die Überwachung von Montage und Installation verantwortlich.

Die dreiphasigen 150-kV-XLPE-Unterseekabel von Nexans werden von Jütland im Zentrum Dänemarks bis zu den Inseln Fünen im Osten und Als im Süden verlaufen. Des Weiteren wird ein 132-kV-Unterseekabel die Umspannwerke Rosenfeldt auf der Insel Seeland und Orehoved auf der Insel Falster miteinander verbinden. Die Kabel von Nexans werden zu einer verbesserten Energieversorgungssicherheit in Dänemark beitragen. Das Projekt JFK & Storstrømmen ist Bestandteil eines nationalen Plans, der zum Ziel hat, die Mehrzahl der Stromkabel in Dänemark bis zum Jahr 2030 unterirdisch zu verlegen. In diesem Rahmen werden 2900 km neue Erdkabel 3200 km an 132-kV- und 150-kVFreileitungen ersetzen.

Nexans und ENERGINET.DK haben im Rahmen dieses nationalen Verkabelungsplans bereits beim Projekt Køge Bugt erfolgreich zusammengearbeitet und werden den Anschluss des Windparks Kriegers Flak an das dänische Netz realisieren.

Oddleif Nielsen, Projektleiter für ENERGINET.DK, dazu: „Da wir bereits mit Nexans zusammengearbeitet haben, wissen wir, dass der Konzern über die technischen Kompetenzen verfügt, um den Vertrag zu erfüllen und das Projekt umzusetzen. Wir freuen uns auf diese erneute Zusammenarbeit. “

„Es macht uns stolz, mit ENERGINET.DK in Dänemark an einem weiteren Projekt zusammenarbeiten zu können, und wir freuen uns darauf, sowohl zum Umweltschutz als auch zur Sicherung der Energieversorgung des Landes beitragen zu können“, ergänzt Cyprien Federspiel, VP Sales & Marketing des Geschäftsbereichs Land High Voltage bei Nexans.

Die Kabel werden in den Nexans-Werken Hannover in Deutschland und Halden in Norwegen gefertigt. Die Auslieferung wird im März 2016 beginnen.

 

Signing Nexans & Eneginet XLPE contract

Von links stehend/Hintergrund:

  • Jörg Niehoff (Nexans Deutschland, Project Manager),
  • Oddleif A. Nielsen (Energinet.dk, Senior Project Manager Lines),
  • Jonas Fabricius Nielsen (Energinet.dk, Senior Project Manager Lines)

 

Von links sitzend/Vordergrund:

  • Stephan Metzdorf (Nexans Deuschland, Deputy Director Tender & System Engineering Land High Voltage Contracting)
  • Ralf-Michael Menger (Nexans Deuschland, Sales Manager Land High Voltage Contracting)
  • Torben Glar Nielsen (Energinet.dk, CTO)
  • Cyprien Federspiel (Nexans France, VP Sales & Marketing Land High Voltage Business Line)

Ihr Kontakt

Jutta van Bühl Telefon 0511 676 2629
Fax 0511 676 2629
jutta.van_buehl@nexans.com

Über Nexans

Nexans macht Energie lebendig – mit einem umfassenden Sortiment an Kabeln und Kabelsystemen, die unseren Kunden weltweit die Steigerung ihrer Performance ermöglichen. Die Teams der Nexans-Gruppe verstehen sich als Partner im Dienst des Kunden und sind in vier großen Geschäftsbereichen tätig: Energietransport und -verteilung (an Land und unter Wasser), Energieressourcen (Erdöl und Erdgas, Bergbau und erneuerbare Energien), Transport (Straße, Schiene, Luft, See) und Bauwesen (Gewerbegebäude, Wohngebäude und Rechenzentren). Die Strategie von Nexans beruht auf der kontinuierlichen Innovation von Produkten, Lösungen und Dienstleistungen sowie auf der Einbindung der Mitarbeiter, der professionellen Kundenbetreuung und der Anwendung von sicheren und umweltschonenden Industrieprozessen. 2013 gründete Nexans als erstes Unternehmen der Kabelindustrie eine Stiftung, die Initiativen unterstützt, mit deren Hilfe benachteiligte Bevölkerungsgruppen weltweit Zugang zu Energie erhalten. Nexans ist aktives Mitglied von Europacable, dem europäischen Verband der Draht- und Kabelhersteller. Der Konzern ist Unterzeichner der Industrie-Charta von Europacable, mit der sich die Verbandsmitglieder gemeinsamen Grundsätzen und Zielen für die Entwicklung ethisch unbedenklicher, nachhaltiger und qualitativ hochwertiger Kabel verpflichten. Die global agierende Nexans-Gruppe ist mit rund 26.000 Mitarbeitern in 40 Ländern vertreten und erzielte 2014 einen Umsatz von 6,4 Milliarden Euro. Nexans ist an der NYSE Euronext Paris (Compartment A) notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter

www.nexans.com