Nexans bereitet sich auf die kommende Bauproduktenverordnung (BauPVO) vor

Die Bauproduktenverordnung definiert, wie Kabel in Bauwerken auf Feuer reagieren.

Nexans veranstaltet Konferenz zum Thema Brandschutzkabel – im Mittelpunkt stehen Materialien, Verordnungen und HaftungsfragenParis, 10. Juli 2015Die Bauproduktenverordnung (BauPVO) zum Brandverhalten wird am 1. Dezember 2015 für Kabel in Kraft treten. Nexans ist auf die Einführung der Norm EN 50575:2014 ohne Einschränkung vorbereitet und unterstützt Spezifikations-verantwortliche, Installateure und Großhändler bei der Regelbefolgung während der einjährigen Übergangsfrist.

Die Norm EN 50575:2014, Starkstromkabel und -leitungen, Steuer- und Kommunikationskabel –Kabel und Leitungen für allgemeine Anwendungen in Bauwerken in Bezug auf die Anforderungen an das Brandverhalten, die heute im Amtsblatt der Europäischen Union (Abl. EU) veröffentlicht wurde, ist die übergeordnete Norm für Kabel. Sie beschreibt detailliert die Brandschutzanforderungen für Kabel in Bauwerken, für die eine Leistungserklärung (LE) ausgestellt werden kann, um die CE-Kennzeichnung an den Kabeln anzubringen.

Die dazugehörigen Normen und Prüfverfahren wurden ebenfalls veröffentlicht:

  • EN 13501-6: Klassifizierung mit den Ergebnissen aus den Prüfungen zum Brandverhalten von elektrischen Kabeln
  • CLC/TS 50576: Kabel und Leitungen – Erweiterte Anwendung von Prüfergebnissen
  • Prüfverfahren EN 50399, EN 60332-1-2, EN 61034-2 und EN ISO 1716

Die Veröffentlichung der Norm EN 50575:2014 ermöglicht es den lokalen gesetzgebenden Körperschaften, die erforderlichen Leistungsklassen für Kabel in unterschiedlichen Situationen zu definieren. Die Produktzertifizierungsstellen und Prüflabors können ihre Zertifizierung ebenfalls aufnehmen. Ab dem 1. Dezember 2015 können die Produktzertifizierungsstellen Zertifikate für die Kabel ausgeben. Damit wird Nexans in der Lage sein, Kabel mit CE-Kennzeichnung zu liefern, die nach der BauPVO und der dazugehörigen LE klassifiziert sind.

Nexans bereitet Richtliniendokumente und technische Schulungen vor, um Spezifikationsverantwortliche, Installateure und Großhändler bei der Einhaltung der neuen Vorschriften zu unterstützen, sobald diese in Kraft treten. Während der einjährigen Übergangsfrist existieren die BauPVO und die derzeitigen Vorschriften nebeneinander. Nach Ablauf dieser Frist werden LEs nach den neuen Vorschriften obligatorisch.

Dario Giordani, European Product Manager Fire Safety bei Nexans, sagt: „Nexans hält sich bei der Bauproduktenverordnung aktiv auf dem Laufenden, um sicherzustellen, dass unsere Produkte mit den Vorschriften übereinstimmen, und um Spezi-fikationsverantwortlichen, Installateuren und Großhändlern zu helfen, ebenfalls auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Im Gespräch mit Interessenvertretern über die BauPVO während der Nexans-Konferenz „A clear view of fire safety cables“ 2014 in Brüssel haben wir ihre Anliegen angesprochen, und wir sind sicher, dass wir ihnen während der Übergangsfrist für die Verordnung helfen können.“

Ihr Kontakt

Angéline Afanoukoe Press relations
Telefon +33 1 78 15 04 67
Angeline.afanoukoe@nexans.com
Michel Gédéon Investor Relations
Telefon +33 1 78 15 05 41
Michel.Gedeon@nexans.com

Über Nexans

Nexans macht Energie lebendig – mit einem umfassenden Sortiment an Kabeln und Kabelsystemen, die unseren Kunden weltweit die Steigerung ihrer Performance ermöglichen. Die Teams der Nexans-Gruppe verstehen sich als Partner im Dienst des Kunden und sind in vier großen Geschäftsbereichen tätig: Energietransport und -verteilung (an Land und unter Wasser), Energieressourcen (Erdöl und Erdgas, Bergbau und erneuerbare Energien), Transport (Straße, Schiene, Luft, See) und Bauwesen (Gewerbegebäude, Wohngebäude und Rechenzentren). Die Strategie von Nexans beruht auf der kontinuierlichen Innovation von Produkten, Lösungen und Dienstleistungen sowie auf der Einbindung der Mitarbeiter, der professionellen Kundenbetreuung und der Anwendung von sicheren und umweltschonenden Industrieprozessen. 2013 gründete Nexans als erstes Unternehmen der Kabelindustrie eine Stiftung, die Initiativen unterstützt, mit deren Hilfe benachteiligte Bevölkerungsgruppen weltweit Zugang zu Energie erhalten. Nexans ist aktives Mitglied von Europacable, dem europäischen Verband der Draht- und Kabelhersteller. Der Konzern ist Unterzeichner der Industrie-Charta von Europacable, mit der sich die Verbandsmitglieder gemeinsamen Grundsätzen und Zielen für die Entwicklung ethisch unbedenklicher, nachhaltiger und qualitativ hochwertiger Kabel verpflichten. Die global agierende Nexans-Gruppe ist mit rund 26.000 Mitarbeitern in 40 Ländern vertreten und erzielte 2014 einen Umsatz von 6,4 Milliarden Euro. Nexans ist an der NYSE Euronext Paris (Compartment A) notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter

www.nexans.com