Nexans und G2mobility schließen strategische Partnerschaft zur Bereitstellung von Ladelösungen für Elektrofahrzeuge.

Im Rahmen der Vereinbarung erhält G2mobility von Nexans und dessen langjährigen Aktionären Bpifrance und Innovacom 2,7 Mio. Euro Kapital.

Paris, 11. April 2016 –  G2mobility, der französische Marktführer bei intelligenten Ladesystemen für Elektrofahrzeuge, geht mit Nexans, dem weltweit führenden Hersteller von Kabelsystemen, eine industrielle und kommerzielle Partnerschaft ein, um die Bereitstellung von Ladeinfrastrukturen für Elektrofahrzeuge in Frankreich und weltweit zu beschleunigen. Im Rahmen der Vereinbarung erhält G2mobility von Nexans und dessen langjährigen  Aktionären Bpifrance und Innovacom 2,7 Mio. Euro Kapital.

Wenn die aktuelle Entwicklung anhält, wird es im Jahr 2018 weltweit schätzungsweise knapp 3 Millionen Elektrofahrzeuge auf den Straßen geben, im Vergleich zu noch 500.000 Einheiten im Jahr 2014 (laut einer Marktanalyse von Frost & Sullivan).

Auch in Frankreich floriert der Markt. Die Zahl der Zulassungen hat sich zwischen 2012 und 2015 nahezu verdreifacht (siehe Grafik). Die Markteinführung neuer Modelle dürfte das Wachstum insbesondere bei Privatpersonen weiter beschleunigen. Vor diesem Hintergrund besteht weltweit ein enormer Bedarf an intelligenten Ladeinfrastrukturen. Nexans und G2mobility bieten bereits heute umfassende Lösungen für diese neuen Mobilitätstrends sowie Antworten auf die Herausforderungen des Energiemanagements in der dazugehörigen Infrastruktur.

Growth in EV registration in France

Entwicklung der Zulassungen von Elektrofahrzeugen in Frankreich

Studie von Avere-France 2015

Neben dem finanziellen Beitrag umfasst die Partnerschaft auch industrielle und wirtschaftliche Aspekte. Sie vereint die Flexibilität von G2mobility – einem Start-up, das auf Informationstechnologie für Ladestationen spezialisiert ist – mit den Ressourcen von Nexans – einem bedeutenden Akteur auf dem Gebiet der Kabelsysteme, der über logistisches und kommerzielles Know-how auf internationaler Ebene verfügt.

Die Partnerschaft bietet eine einzigartige Wertschöpfungskette, die die Anschlussinfrastruktur, die Ladestationen, das Energiemanagement und die Überwachungssysteme integriert, um die Bereitstellung der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge zu erleichtern. Das von G2mobility entwickelte Sortiment an Ladestationen wird im Rahmen der Partnerschaft bereits ab Juni 2016 am Nexans-Standort Donchery in den Ardennen produziert.

 Nexans and G2mobility sign a strategic partnership for EV charging solutions„Wir befinden uns in einer echten Wachstumsbranche“, so Pierre Clasquin, Chief Executive Officer von G2mobility. „Der E-Mobility-Markt boomt. Unser zukünftiger Erfolg baut auf unseren bisherigen Leistungen auf und erfordert eine weltweite Präsenz sowie erhebliche industrielle Ressourcen. Die Zusammenarbeit mit einem Weltmarktführer wie Nexans ermöglicht es uns, diesen Prozess zu beschleunigen und auf die nächste Stufe zu gelangen.“

Thierry Costerg, General Manager von Nexans Network Solutions N.V.: „Die Synergien zwischen unseren jeweiligen Fachkompetenzen – Nexans auf dem globalen Kabelmarkt und G2mobility in Sachen intelligentes Aufladen – machen unsere Zusammenarbeit besonders interessant. Mit dieser Partnerschaft streben Nexans und G2mobility eine führende Stellung auf dem wachsenden Markt für Ladestationen an und wollen zum verstärkten Einsatz von Elektroautos weltweit beitragen.“

Mathieu Rouget, Investment Director von Bpifrance: „Dies ist ein wichtiger Schritt für G2mobility, ein Start-up-Unternehmen, dem es in gerade einmal vier Jahren gelungen ist,  seine Lösungen erfolgreich zu positionieren, sodass sie inzwischen an mehr als 6.000 Ladestationen allein auf dem französischen Markt zum Einsatz kommen. Dank dieser symbolträchtigen Partnerschaft zwischen einem kleinen Start-up und einem großen Konzern, die durch eine neue Finanzierung unterstützt wird, kann G2mobility künftig noch mehr Kunden auf einem rasant wachsenden Markt bedienen. Diese Investition steht im Einklang mit dem Engagement von Bpifrance für die Energiewende und den ökologischen Wandel.“

 „Die Synergien zwischen Start-ups und etablierten Herstellern sind für die Umwandlung eines vielversprechenden Starts in einen dauerhaften Erfolg unerlässlich. Mit seinen Ladestationen, seinen Anschlusslösungen, seinem Energiemanagement und seinen Cloud-Lösungen für das Management und die Steuerung der Infrastruktur wird G2mobility in der Lage sein, eine umfassende Antwort auf die Herausforderungen des französischen und internationalen Marktes zu liefern“, betont Jérôme Faul, General Manager von Innovacom. „Die Beteiligung von Nexans bestätigt unsere anfängliche Einschätzung der Fähigkeit von G2mobility, die Revolution des intelligenten Aufladens zum Erfolg führen zu könne“, so Faul weiter.

Bei dieser Investitionsrunde wurde G2mobility darüber hinaus von der Investmentbank Philippe Hottinguer Finance (Philippe Hottinguer, Aubert Vernier) und von der Anwaltskanzlei Joffe & Associés (Thomas Saltiel, Charlotte Viandaz) unterstützt.

logos

Zusätzliche Dokumente

Ihr Kontakt

Angéline Afanoukoe Press relations
Telefon +33 1 78 15 04 67
Angeline.afanoukoe@nexans.com
Michel Gédéon Investor Relations
Telefon +33 1 78 15 05 41
Michel.gedeon@nexans.com

Über Nexans

Nexans, weltweit führender Hersteller modernster Kabel- und Anschlusslösungen, macht Energie lebendig – mit einem umfassenden Sortiment an qualitativ hochwertigen Produkten und innovativen Dienstleistungen. Seit über einem Jahrhundert überzeugt Nexans vor allem durch seine Innovationskraft, die es dem Konzern ermöglicht, gemeinsam mit seinen Kunden den Weg in eine sicherere, intelligentere und erfolgreichere Zukunft zu gehen. Als bedeutender Akteur der Energiewende und im Bereich des exponentiellen Wachstums von Datenvolumen ist Nexans heute im Dienste seiner Kunden in vier großen Geschäftsbereichen tätig: Building & Territories (insbesondere Utilities, intelligente Netze, E-Mobilität), High Voltage & Projects (insbesondere Offshore-Windparks, Unterseenetze, Land High Voltage), Telecom & Data (insbesondere Datenübertragung, Telekommunikationsnetze, Hyperscale-Rechenzentren, LAN-Verkabelungslösungen) sowie Industry & Solutions (insbesondere erneuerbare Energien, Transport, Öl- und Gasindustrie, Automatisierung). Die soziale Verantwortung des Unternehmens (Corporate Social Responsibility – CSR) stellt die Basis für die Grundsätze dar, die bei den Aktivitäten und internen Praktiken von Nexans Anwendung finden. 2013 gründete Nexans als erstes Unternehmen der Kabelindustrie eine Stiftung, die Initiativen unterstützt, mit deren Hilfe benachteiligte Bevölkerungsgruppen weltweit Zugang zu Energie erhalten. Die Verpflichtung des Konzerns zur Entwicklung ethisch vertretbarer, nachhaltiger und qualitativ hochwertiger Kabel bildet die Grundlage für sein aktives Engagement in führenden Branchenverbänden wie Europacable, der National Electrical Manufacturers Association (NEMA), der Féderation Internationale des Fabricants de Câbles (ICF) oder dem Conseil International des Grands Réseaux Electriques (CIGRÉ), um nur einige zu nennen. Die global agierende Nexans-Gruppe ist mit rund 26.000 Mitarbeitern in 34 Ländern vertreten und erzielte 2017 einen Umsatz von 6,4 Milliarden Euro. Nexans ist an der Euronext Paris (Compartment A) notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.nexans.com

Über G2mobility

G2mobility entwickelt und vermarktet ein Sortiment an Standard- und Schnellladestationen, die unterschiedliche Nutzerbedürfnisse, lokale Aspekte der Energieversorgung und ökologische Ziele berücksichtigen können. Das Angebot von G2mobility ermöglicht unter anderem ein Aufladen in Nebenzeiten und bietet damit zwei Vorteile: kostengünstigere Energie und geringerer Kohlenstoffdioxidausstoß.

www.g2mobility.com

Über Innovacom – Startkapital für digitale Unternehmen

Seit 1988 hat Innovacom nahezu eine Milliarde Euro investiert, um mehrere Hundert Start-ups zu unterstützen, und sich einen Namen als Spezialist für High-Tech-Projekte gemacht. Das Unternehmen war an mehr als zwanzig Börsengängen sowie etwa 150 Unternehmensverkäufen beteiligt und hat zu einigen der symbolträchtigsten Erfolgsgeschichten französischer Innovationen beigetragen (z. B. Business Objects, Gemplus, LastMinute.com, Inventel, Soitec, Aufeminin.com, Digitick, Owlient und Olea Medical). Innovacom verwaltet aktuell über seine Innovations- und Gründungsfonds Innovacom 5, Innovacom 6 und Technocom 2 ein Portfolio von 300 Millionen Euro und gehört damit zu den Top 10 der französischen Akteure in diesem Sektor. Mit seinen jüngsten Investitionen werden Unternehmen wie 21Net, Air-Lynx, CAILabs, Cozy Cloud, Exagan, Feeligreen, Intersec, I-ten, Kolibree, MicroEJ, Predicsis usw. unterstützt. Innovacom ist in Paris, Aix-en-Provence, Stockholm und San Francisco vertreten und ist ein unabhängiges, von der französischen Finanzaufsicht (AMF) zugelassenes Unternehmen. Pressekontakte Innovacom – Dakota Communication Christèle Solis: +33 (0)1.55.32.10.42 – c.solis@dakota.fr Cécile Chapron: +33 (0)1.55.32.10.43 – c.chapron@dakota.fr

http://www.innovacom.com/

Über Bpifrance

Bpifrance, ein Tochterunternehmen der Caisse des Dépôts et de l’État, ist ein zuverlässiger Partner für Unternehmer und unterstützt diese von der Startphase bis hin zum Börsengang durch Bereitstellung von Krediten, Bürgschaften und Eigenkapital. In Zusammenarbeit mit Business France und Coface erbringt Bpifrance darüber hinaus Dienstleistungen zur Förderung von Innovationen, des externen Wachstum und des Exports. Bpifrance bietet Unternehmen Finanzierungen für jede wichtige Phase ihrer Entwicklung und ein an regionale Besonderheiten angepasstes Angebot. Mit seinen 42 regionalen Standorten (90 % der Entscheidungen werden auf regionaler Ebene getroffen) unterstützt Bpifrance Unternehmen bei der Steigerung ihrer Wettbewerbsfähigkeit. Bpifrance unterstützt die nationale und regionale Politik, um drei Ziele zu erreichen: • Förderung des Wachstums der Unternehmen; • Unterstützung der zukünftigen Wettbewerbsfähigkeit; • Beitrag zur Entwicklung eines Ökosystems, das das Unternehmertum begünstigt. Mit Bpifrance haben die Unternehmen einen starken, nahen und effektiven Partner an ihrer Seite, um all ihre Finanzierungs-, Innovations- und Investitionsbedürfnisse abzudecken. Weitere Informationen unter: www.bpifrance.fr – Folgen Sie uns auf Twitter: @bpifrance Pressekontakte Bpifrance Nathalie Police: +33 (0)1.41.79.95.26 – nathalie.police@bpifrance.fr

www.bpifrance.fr