Nexans-Kabel für den Anschluss des Offshore-Windparks Beatrice an das Schottische Netz

In einer Partnerschaft mit Siemens liefert Nexans 220-kV-Untersee- und Erdkabel, die den Windpark mit dem Stromnetz im Norden Schottlands verbinden sollen

Paris, 24. Mai 2016 – Für die Lieferung des Übertragungssystems, das den neuen Windpark vor der Küste Schottlands mit dem Stromnetz verbinden soll, hat sich Beatrice Offshore Windfarm Ltd. für ein Konsortium aus Nexans und Siemens Transmission & Distribution Ltd. entschieden. Nexans wird zwei komplette Exportkabelsysteme mit 220 kV liefern und damit einen Beitrag leisten, dem wachsenden Energiebedarf in der Region gerecht zu werden. Sobald der Windpark fertiggestellt und einsatzbereit ist, könnte er den Strombedarf von über 450.000 britischen Haushalten decken. Der Wert des an Nexans vergebenen Auftrags beläuft sich auf etwa 245 Millionen Euro.

Nexans cables to connect Beatrice Offshore Windfarm to the Scottish grid Im Rahmen dieses Auftrags zur schlüsselfertigen Lieferung übernimmt Nexans die Herstellung und Lieferung von zwei Kabelsystemen mit 90 km, d. h. insgesamt 260 km Erd-und Unterseekabel, wobei letztere mit dem konzerneigenen Kabelverlegeschiff, der C/S Nexans Skagerrak, verlegt und auf dem Meeresgrund durch Kabelgräben mit dem Capjet-System geschützt werden.

Das Windpark-Projekt Beatrice ist ein Gemeinschaftsunternehmen von SSE Renewables Limited, dem chinesischen Konzern SDIC Power und Copenhagen Infrastructure Partners. 13,5 km von Caithness im Norden Schottlands entfernt wird er von der Basis in Wick aus betrieben und gesteuert. Dieser Windpark mit einer Gesamtkapazität von 588 MW wird 84 Windkraftanlagen mit jeweils 7 MW umfassen. Der erzeugte Strom wird über Offshore- und Erdkabel ins schottische Netz bei Blackhillock eingespeist. Die Kabel werden ab dem Sommer 2016 geliefert und ab Herbst 2017 verlegt. Der Windpark wird 2019 betriebsbereit sein.

Dirk Steinbrink, Senior Executive Vice President High Voltage & Underwater Cable Business bei Nexans: „Dieses Projekt ist ein Beispiel für das weltweite Engagement von Nexans, dem wachsenden Energiebedarf gerecht zu werden und die Energiewende in Europa zu unterstützen. Es unterstreicht unsere Kompetenz bei der Lieferung schlüsselfertiger Anlagen zum Anschluss von Offshore-Windparks an das Stromnetz.

Seit über 15 Jahren spielt Nexans eine maßgebliche Rolle bei der Entwicklung von Windpark-Technologien. Der Konzern war das erste Unternehmen, das Dreileiter-Unterseekabel mit 245 kV und Unterseekabel mit 420 kV hergestellt hat. Bis heute konnten Offshore-Windparks mit einer Gesamtkapazität von über 2600 MW mit Kabeln von Nexans an Stromnetze in der ganzen Welt angeschlossen werden.

Nexans ist permanent an einer steigenden Anzahl an innovativen Projekten beteiligt, so beispielsweise auch am ersten schwimmenden Windpark. Zu den Vorzeigeprojekten des Konzerns zählen ein innerstädtisches Höchstspannungssystem zur Verstärkung des Stromnetzes von Schanghai sowie 60 km Höchstspannungskabel, die das belgische Stromnetz verstärken sollen.

Zusätzliche Dokumente

Ihr Kontakt

Angéline Afanoukoe Press relations
Telefon +33 1 78 15 04 67
Angeline.afanoukoe@nexans.com
Michel Gédéon Investor Relations
Telefon +33 1 78 15 05 41
Michel.gedeon@nexans.com

Über Nexans

Nexans, weltweit führender Hersteller modernster Kabel- und Anschlusslösungen, macht Energie lebendig – mit einem umfassenden Sortiment an qualitativ hochwertigen Produkten und innovativen Dienstleistungen. Seit über einem Jahrhundert überzeugt Nexans vor allem durch seine Innovationskraft, die es dem Konzern ermöglicht, gemeinsam mit seinen Kunden den Weg in eine sicherere, intelligentere und erfolgreichere Zukunft zu gehen. Als bedeutender Akteur der Energiewende und im Bereich des exponentiellen Wachstums von Datenvolumen ist Nexans heute im Dienste seiner Kunden in vier großen Geschäftsbereichen tätig: Building & Territories (insbesondere Utilities, intelligente Netze, E-Mobilität), High Voltage & Projects (insbesondere Offshore-Windparks, Unterseenetze, Land High Voltage), Telecom & Data (insbesondere Datenübertragung, Telekommunikationsnetze, Hyperscale-Rechenzentren, LAN-Verkabelungslösungen) sowie Industry & Solutions (insbesondere erneuerbare Energien, Transport, Öl- und Gasindustrie, Automatisierung). Die soziale Verantwortung des Unternehmens (Corporate Social Responsibility – CSR) stellt die Basis für die Grundsätze dar, die bei den Aktivitäten und internen Praktiken von Nexans Anwendung finden. 2013 gründete Nexans als erstes Unternehmen der Kabelindustrie eine Stiftung, die Initiativen unterstützt, mit deren Hilfe benachteiligte Bevölkerungsgruppen weltweit Zugang zu Energie erhalten. Die Verpflichtung des Konzerns zur Entwicklung ethisch vertretbarer, nachhaltiger und qualitativ hochwertiger Kabel bildet die Grundlage für sein aktives Engagement in führenden Branchenverbänden wie Europacable, der National Electrical Manufacturers Association (NEMA), der Féderation Internationale des Fabricants de Câbles (ICF) oder dem Conseil International des Grands Réseaux Electriques (CIGRÉ), um nur einige zu nennen. Die global agierende Nexans-Gruppe ist mit rund 26.000 Mitarbeitern in 34 Ländern vertreten und erzielte 2017 einen Umsatz von 6,4 Milliarden Euro. Nexans ist an der Euronext Paris (Compartment A) notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.nexans.com