Nexans stellt mit seinem 420-kV-Unterseekabelsystem einen doppelten Weltrekord für das längste und am tiefsten verlegte Kabel für den Netzanschluss von BKK in Norwegen auf

Das 90 KM lange XLPE-Kabelsystem wurde gerade zur Verstärkung des Netzes im Westen des Landes installiert, sodass dem wchsenden Strombedarf Rechnung getragen werden kann.

Paris, 6. Juni 2016 – BKK Nett AS, ein norwegischer Energieversorger mit Sitz in Bergen, wird in Kürze eine unterseeische Verbindung mit einzigartigen Merkmalen in Betrieb nehmen, nachdem Nexans die hierfür notwendige Installation des weltweit längsten und am tiefsten verlegten 420-kV-Unterseekabelsystems mit XLPE-Isolierung (vernetztem Polyethylen) abgeschlossen hat. Im Rahmen des Turnkey-Projekts mit einem Wert von ca. 75 Millionen Euro hat Nexans 90 km 420-kV-Wechselstromkabel mit XLPE-Isolierung zur Verstärkung des Netzes im Westen Norwegens bereitgestellt. Dieser Auftrag steht in Einklang mit der Vision des Konzerns, einen Beitrag zur Erfüllung des weltweit wachsenden Strombedarfs zu leisten.

Nexans achieves two world records for deepest and longest 420 kV XLPE submarine cable system for Norway’s BKK grid connectionDas neue System aus drei einadrigen, parallel angeordneten Kabeln verbindet Mongstad und Kollsness und führt durch die zwei Fjorde Hjeltefjorden und Lurefjorden. An ihrem tiefsten Punkt sind die Kabel in einer Tiefe von 390 m installiert, womit Nexans mit seinem 420-kV-XLPE-System einen doppelten Weltrekord hält – in den Kategorien Tiefe und Länge in dieser Tiefe (22 km).

Das Kabelsystem für die beiden Fjorde wurde von Nexans produziert, bereitgestellt und installiert, die Verlegung erfolgte durch das konzerneigene Kabelschiff, die C/S Nexans Skagerrak. In den küstennahen Bereichen werden die Kabel hauptsächlich mit Außenumhüllungen – einer HDPE-Ummantelung (Polyethylen mit hoher Dichte) – geschützt oder wurden mit einem Aushubroboter in den mittels Wasserstrahlen aufgebrochenen Meeresboden eingegraben.

Tom Skattum, Projektleiter bei Nexans Norwegen, dazu: „Es war eine echte Herausforderung für Nexans, diese beiden Weltrekorde aufzustellen. Bei diesem Projekt mit BKK haben wir gezeigt, wozu wir im Bereich unterseeische Energiekabel fähig sind.

Im Mai 2016 wurde die Verlegung der Unterseekabel abgeschlossen, die im Werk von Nexans in Halden, Norwegen, hergestellt wurden. Nun folgen die Abschlussarbeiten an Land und im Herbst 2016 kann das System dann Abnahmetests unterzogen werden.

Projekt zur Netzverstärkung

BKK, einer der größten norwegischen Energieversorger, möchte durch diese neue Verbindung das Stromnetz im Westen des Landes verstärken, um der zu erwartenden Zunahme des Strombedarfs von Privatpersonen, Unternehmen und Industriestandorten in der stark wachsenden Region Bergen gerecht werden zu können. Zudem werden durch die Verbindung zusätzliche Kapazitäten für den Netzanschluss von Energiequellen der neuen Generation geschaffen.

Die neue 420-kV-Verbindung zwischen Mongstad und Kollsnes wird eine Gesamtlänge von 30 km aufweisen. Über Land wird die Weiterleitung der Energie durch Freileitungen sichergestellt. Da ein Großteil der Trasse jedoch durch zwei Fjorde führt, war bei diesem Projekt auch eine Unterwasserverlegung erforderlich.

Zusätzliche Dokumente

Ihr Kontakt

Angéline Afanoukoe Press relations
Telefon +33 1 78 15 04 67
Angeline.afanoukoe@nexans.com
Michel Gédéon Investor Relations
Telefon +33 1 78 15 05 41
Michel.gedeon@nexans.com

Über Nexans

Nexans, weltweit führender Hersteller modernster Kabel- und Anschlusslösungen, macht Energie lebendig – mit einem umfassenden Sortiment an qualitativ hochwertigen Produkten und innovativen Dienstleistungen. Seit über einem Jahrhundert überzeugt Nexans vor allem durch seine Innovationskraft, die es dem Konzern ermöglicht, gemeinsam mit seinen Kunden den Weg in eine sicherere, intelligentere und erfolgreichere Zukunft zu gehen. Als bedeutender Akteur der Energiewende und im Bereich des exponentiellen Wachstums von Datenvolumen ist Nexans heute im Dienste seiner Kunden in vier großen Geschäftsbereichen tätig: Building & Territories (insbesondere Utilities, intelligente Netze, E-Mobilität), High Voltage & Projects (insbesondere Offshore-Windparks, Unterseenetze, Land High Voltage), Telecom & Data (insbesondere Datenübertragung, Telekommunikationsnetze, Hyperscale-Rechenzentren, LAN-Verkabelungslösungen) sowie Industry & Solutions (insbesondere erneuerbare Energien, Transport, Öl- und Gasindustrie, Automatisierung). Die soziale Verantwortung des Unternehmens (Corporate Social Responsibility – CSR) stellt die Basis für die Grundsätze dar, die bei den Aktivitäten und internen Praktiken von Nexans Anwendung finden. 2013 gründete Nexans als erstes Unternehmen der Kabelindustrie eine Stiftung, die Initiativen unterstützt, mit deren Hilfe benachteiligte Bevölkerungsgruppen weltweit Zugang zu Energie erhalten. Die Verpflichtung des Konzerns zur Entwicklung ethisch vertretbarer, nachhaltiger und qualitativ hochwertiger Kabel bildet die Grundlage für sein aktives Engagement in führenden Branchenverbänden wie Europacable, der National Electrical Manufacturers Association (NEMA), der Féderation Internationale des Fabricants de Câbles (ICF) oder dem Conseil International des Grands Réseaux Electriques (CIGRÉ), um nur einige zu nennen. Die global agierende Nexans-Gruppe ist mit rund 26.000 Mitarbeitern in 34 Ländern vertreten und erzielte 2017 einen Umsatz von 6,4 Milliarden Euro. Nexans ist an der Euronext Paris (Compartment A) notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.nexans.com