Nexans erreicht dreifachen Technologie-Meilenstein im HVDC-Bereich

Das einzigartige Technologieangebot von Nexans umfasst Kabel der Spitzenklasse, die den Anforderungen an Hochspannungs-Gleichstromverbindungen (HVDC-Verbindungen) gerecht werden: Kabel mit einer Isolierung aus vernetztem Polyethylen (VPE), die jetzt auch für die 320-kV-Systeme präqualifiziert sind, Kabel mit imprägnierter Papierisolierung und Supraleiterkabel.

Paris, 21. Sepetmber 2016 – Für HVDC Verbindungen können zukünftig Kabel mit vernetztem Polyethylen (VPE) von Nexans eingesetzt werden, die kürzlich für 320 kV präqualifiziert wurden. Zudem wurde die Typprüfung für 525 kV gerade erfolgreich abgeschlossen. Zur gleichen Zeit hat der Konzern das erste 600-kV-Kabel mit imprägnierter Papierisolierung qualifiziert.

HVDC cable systems

Der Fokus von Nexans auf HVDC-Kabeln liegt in einem weltweit wachsenden Interesse an dieser Art von elektrischen Verbindungen begründet. Im Allgemeinen handelt es sich hier um die terrestrische oder unterseeische Zusammenschaltung von länderübergreifenden Übertragungsnetzen, Verbindungen zum Anschluss von Offshore-Windparks oder aber zukünftige Hochleistungsübertragungsnetze für den Transport erneuerbarer Energien in die weiter entfernten Verbrauchszentren. HVDC Übertragungsnetze werden somit bei der Verkleinerung des CO2-Fußabdrucks weltweit eine Schlüsselrolle einnehmen, da sie Übertragungsverluste, die beim Transport erneuerbarer Energien an die Verbrauchsstellen entstehen, minimieren.

Nexans hat sich den bestehenden Herausforderungen gestellt und drei Kabeltechnologien entwickelt, aus denen Stromnetzbetreiber die für ihre HVDC-Verbindungen am besten geeignete/n Lösung/en auswählen können: Kabel mit VPE-Isolierung, Kabel mit imprägnierter Papierisolierung und Supraleiterkabel. Mit den ersten beiden Technologien wurden drei wichtige Meilensteine erreicht.

VPE-Technologie für 320 kV präqualifiziert und erfolgreiche 525kV Typprüfung

HVDC cable systems Nexans hat die VPE-Technologie für 320-kV-Erd- und Unterseekabelsysteme mittels einer Kombination von Typenprüfung und langfristigen Präqualifikationstests qualifiziert, die allesamt im Einklang mit internationalen Standards durchgeführt wurden. Auf der Grundlage derselben Technologie wurde eine Spannungssteigerung erreicht, sodass die Typprüfung für 525 kV erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Dieses herausragende Ergebnis zeigt, welches Potenzial die Technologie von Nexans im Hinblick auf Gleichstromverbindungen aller Spannungsebenen birgt, die aktuell von den Kunden nachgefragt werden, und bildet das Fundament für zukünftige Weiterentwicklungen.

Kabel mit imprägnierter Papierisolierung jetzt auch für 600-kV-Systeme präqualifiziert

HVDC-Kabel mit imprägnierter Papierisolierung stellen die bevorzugte Lösung für den unterseeischen Langstreckentransport großer Strommengen bei höchsten Spannungen dar. Zu den jüngsten Beispielen für entsprechende Projekte gehören der 100 km lange Unterseeabschnitt der neuen kanadischen 900-MW-Verbindung zwischen Labrador und Neufundland. Dieselbe Kabelkonstruktion kommt bei Skagerrak 4 für die Verbindung zwischen Dänemark und Norwegen zum Einsatz.

Seit Jahrzehnten haben sich Kabel mit einer mit Masse getränkten Papierisolierung bei einer großen Zahl an Verbindungen bei Spannungen von bis zu 525 kV und einer Nennleistung von mehr als 800 MW pro Kabel bewährt. Um der Nachfrage nach noch höheren Leistungen gerecht zu werden, hat Nexans das erste 600-kV-Kabel mit Papierisolierung qualifiziert, das 1900 MW in einer bipolaren Konfiguration transportieren kann. Mit diesem Meilenstein bekräftigt der Konzern seine Führungsposition im Bereich der Masse imprägnierten HVDC-Kabel und zeigt, wie wettbewerbsfähig diese Kabel im Hinblick auf zukünftige Realisierungen von HVDC-Hochleistungsübertragungssystemen sind.

Supraleiterkabel für Gleichstromsysteme

Nexans ist auch auf dem Gebiet der Supraleiterkabel weltweit führend. Neben sehr erfolgreichen Installationen in Verteilnetzen und seit vor einigen Jahren erfolgreich Tests bei 200 kV durchgeführt wurden, beteiligt sich der Konzern auch an dem europäischen Projekt Best Paths. Dieses zielt darauf ab, ein 320-kV-Gleichstrom-Kabelsystem zu entwickeln und wird somit einen wichtigen Beitrag zu innovativen Lösungen für Übertragungsnetze führen.

„Diese technologischen Fortschritte zeigen, wie effektiv die Organisation ist, die wir kürzlich geschaffen haben, um die Entwicklung von HVDC-Systemen voranzutreiben“, so
Jean-Maxime Saugrain, der bei Nexans als Chief Technical Officer für den Bereich High Voltage & Underwater Cable Business verantwortlich ist. „Die Kabelsysteme, die wir entwickelt und bis zu 525 und 600 kV erfolgreich getestet haben, sind nur die Spitze des Eisbergs. Es wurden große Anstrengungen unternommen, um den spezifischen Herausforderungen zu begegnen, die mit HVDC-Systemen verbunden sind, vor allem in Bezug auf die Akkumulation und Mobilität von elektrischen Ladungen. Diese Aspekte sind hinsichtlich der langfristigen Zuverlässigkeit von HVDC-Kabelsystemen und somit für die Zufriedenheit unserer Kunden von höchster Bedeutung.“

Zusätzliche Dokumente

Ihr Kontakt

Angéline Afanoukoe Press relations
Telefon +33 1 78 15 04 67
Angeline.afanoukoe@nexans.com
Michel Gédéon Investor Relations
Telefon +33 1 78 15 05 41
Michel.gedeon@nexans.com

Über Nexans

Nexans, weltweit führender Hersteller modernster Kabel- und Anschlusslösungen, macht Energie lebendig – mit einem umfassenden Sortiment an qualitativ hochwertigen Produkten und innovativen Dienstleistungen. Seit über einem Jahrhundert überzeugt Nexans vor allem durch seine Innovationskraft, die es dem Konzern ermöglicht, gemeinsam mit seinen Kunden den Weg in eine sicherere, intelligentere und erfolgreichere Zukunft zu gehen. Als bedeutender Akteur der Energiewende und im Bereich des exponentiellen Wachstums von Datenvolumen ist Nexans heute im Dienste seiner Kunden in vier großen Geschäftsbereichen tätig: Building & Territories (insbesondere Utilities, intelligente Netze, E-Mobilität), High Voltage & Projects (insbesondere Offshore-Windparks, Unterseenetze, Land High Voltage), Telecom & Data (insbesondere Datenübertragung, Telekommunikationsnetze, Hyperscale-Rechenzentren, LAN-Verkabelungslösungen) sowie Industry & Solutions (insbesondere erneuerbare Energien, Transport, Öl- und Gasindustrie, Automatisierung). Die soziale Verantwortung des Unternehmens (Corporate Social Responsibility – CSR) stellt die Basis für die Grundsätze dar, die bei den Aktivitäten und internen Praktiken von Nexans Anwendung finden. 2013 gründete Nexans als erstes Unternehmen der Kabelindustrie eine Stiftung, die Initiativen unterstützt, mit deren Hilfe benachteiligte Bevölkerungsgruppen weltweit Zugang zu Energie erhalten. Die Verpflichtung des Konzerns zur Entwicklung ethisch vertretbarer, nachhaltiger und qualitativ hochwertiger Kabel bildet die Grundlage für sein aktives Engagement in führenden Branchenverbänden wie Europacable, der National Electrical Manufacturers Association (NEMA), der Féderation Internationale des Fabricants de Câbles (ICF) oder dem Conseil International des Grands Réseaux Electriques (CIGRÉ), um nur einige zu nennen. Die global agierende Nexans-Gruppe ist mit rund 26.000 Mitarbeitern in 34 Ländern vertreten und erzielte 2017 einen Umsatz von 6,4 Milliarden Euro. Nexans ist an der Euronext Paris (Compartment A) notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.nexans.com