Nexans eröffnet neues Hochspannungs-Prüflabor in seinem Exzellenzzentrum in Calais

Das neue, vergrößerte Zentrum ist ab sofort betriebsbereit und verfügt über eine Prüfkapazität für Kabelsysteme von bis zu 1,5 Millionen Volt.

Paris La Défense, 22. November 2017 – Auf dem Markt für Hochspannungskabel steigt die Nachfrage nach Prüfungen bei immer höheren Spannungen beständig an. Um dieser Nachfrage nachzukommen, hat sich Nexans entschieden, seine Prüfkapazität deutlich zu erweitern und dazu in Calais ein neues, hochmodernes Gleichstromlabor aufzubauen, in dem drei voneinander unabhängige Qualifizierungen gleichzeitig durchgeführt werden können.Nexans Opens the Latest High Voltage Test Laboratory at its Calais Center of Excellence
Jede der Testaufbauten, die sich aus Kabelabschnitten unterschiedlicher Länge und Muffen zusammensetzen, ist über zwei Endverchlüsse an das Stromnetz angeschlossen. Sie sind so konstruiert, dass sie den unterschiedlichen Konfigurationen entsprechen, die sich in Energienetzen finden. Die Generatoren, ausgelegt für Spannungen von bis zu 1,2 Millionen Volt, arbeiten in einer kontrollierten Umgebung, wodurch eine optimale Verfügbarkeit sichergestellt ist, die für die Durchführung von Alterungsprüfungen benötigt werden, die üblicherweise länger als ein Jahr dauern.
Das neue Labor ist für Hochspannungs-Gleichstromkabel vorgesehen, für einen Markt also, der von großer Bedeutung für elektrische Hochleistungsverbindungen und für die Anbindung von erneuerbaren Energiequellen, wie beispielsweise des Offshore-Windparks Dolwin 6, ist. Für dieses umfangreiche, von TenneT durchgeführte Projekt wurde Nexans Deutschland kürzlich ein Auftrag über die Lieferung und Installation von zwei 90 km langen Hochspannungs-Gleichstromkabeln erteilt, die bis zu 900 MW aus Windenergie transportieren und damit fast eine Million deutsche Haushalte mit Strom versorgen können.

 

12 Hochspannungs-Prüflabore mit interdisziplinär arbeitenden Experten
Das Exzellenzzentrum für Hochspannungs-Prüfungen in Calais erstreckt sich über eine Fläche von 6500 m² und beherbergt nun 12 Hochspannungs-Prüflabore, die mit erstklassigen Generatoren für Spannungen von bis zu 1,5 Millionen Volt ausgestattet sind. Der nach ISO 17025 (COFRAC) zertifizierte Standort deckt sowohl Wechselstrom- als auch Gleichstromanwendungen ab. Nicht nur bei der Qualifizierung der von Nexans für seine Kunden entwickelten Kabelsysteme, sondern auch für die Weiterentwicklung des Innovationsprogramms, das dem Konzern seinen hervorragenden Ruf verschafft hat, spielt das Exzellenzzentrum eine entscheidende Rolle. So nahm es bei der Qualifizierung der 500-kV-Wechselstrom- und 525-kV-Gleichstromsysteme eine Schlüsselposition ein.
Neben den elektrischen Prüfungen führen die hochqualifizierten und erfahrenen Experten des Exzellenzzentrums von Calais elektrische, thermische und mechanische Modellierungen sowie physikalisch-chemische Analysen und thermomechanische Prüfungen durch. Dieser umfassende Ansatz ermöglicht ein genaues Verständnis der in den resistiven oder supraleitenden Hochspannungs-Kabelsystemen auftretenden Ereignisse, sodass sichergestellt werden kann, dass die Kabel und das Zubehör von Nexans die Anforderungen der Kunden erfüllen, und zwar bei der Inbetriebnahme ebenso wie auf lange Sicht. Darüber hinaus sind die Teams des Exzellenzzentrums von Calais an der kontinuierlichen Verbesserung der Installationstechniken sowie an der technischen Schulung der Kunden und Partner von Nexans beteiligt.
„Angesichts des beständig steigenden weltweiten Bedarfs an Energie werden wir extrem zuverlässige Kabelsysteme brauchen, um die Energie für Wechselstrom- und Gleichstromanwendungen bei immer höheren Spannungen zu transportieren“, so Dirk Steinbrink, Senior Executive Vice President High Voltage & Underwater Cable von Nexans. „Wir wollen unsere Kunden dabei unterstützen, künftige Herausforderungen zu bewältigen, und hierbei wird das Exzellenzzentrum von Calais mit seinem neuen Labor eine ganz entscheidende Rolle spielen.“

Zusätzliche Dokumente

Ihr Kontakt

Angéline Afanoukoe Press relations
Telefon +33 1 78 15 04 67
Angeline.afanoukoe@nexans.com
Michel Gédéon Financial Communication
Telefon +33 1 78 15 05 41
michel.gedeon@nexans.com
Ksenia Kanareva Press relations
Telefon Tel: +33 (0) 1 78 15 04 74
ksenia.kanareva@nexans.com
Marième Diop Financial Communication
Telefon +33 1 78 15 05 40
marieme.diop@nexans.com

Über Nexans

Nexans, weltweit führender Hersteller modernster Kabel- und Anschlusslösungen, macht Energie lebendig – mit einem umfassenden Sortiment an qualitativ hochwertigen Produkten und innovativen Dienstleistungen. Seit über einem Jahrhundert überzeugt Nexans vor allem durch seine Innovationskraft, die es dem Konzern ermöglicht, gemeinsam mit seinen Kunden den Weg in eine sicherere, intelligentere und erfolgreichere Zukunft zu gehen. Als bedeutender Akteur der Energiewende und im Bereich des exponentiellen Wachstums von Datenvolumen ist Nexans heute im Dienste seiner Kunden in vier großen Geschäftsbereichen tätig: Building & Territories (insbesondere Utilities, intelligente Netze, E-Mobilität), High Voltage & Projects (insbesondere Offshore-Windparks, Unterseenetze, Land High Voltage), Telecom & Data (insbesondere Datenübertragung, Telekommunikationsnetze, Hyperscale-Rechenzentren, LAN-Verkabelungslösungen) sowie Industry & Solutions (insbesondere erneuerbare Energien, Transport, Öl- und Gasindustrie, Automatisierung). Die soziale Verantwortung des Unternehmens (Corporate Social Responsibility – CSR) stellt die Basis für die Grundsätze dar, die bei den Aktivitäten und internen Praktiken von Nexans Anwendung finden. 2013 gründete Nexans als erstes Unternehmen der Kabelindustrie eine Stiftung, die Initiativen unterstützt, mit deren Hilfe benachteiligte Bevölkerungsgruppen weltweit Zugang zu Energie erhalten. Die Verpflichtung des Konzerns zur Entwicklung ethisch vertretbarer, nachhaltiger und qualitativ hochwertiger Kabel bildet die Grundlage für sein aktives Engagement in führenden Branchenverbänden wie Europacable, der National Electrical Manufacturers Association (NEMA), der Féderation Internationale des Fabricants de Câbles (ICF) oder dem Conseil International des Grands Réseaux Electriques (CIGRÉ), um nur einige zu nennen. Die global agierende Nexans-Gruppe ist mit rund 26.000 Mitarbeitern in 34 Ländern vertreten und erzielte 2017 einen Umsatz von 6,4 Milliarden Euro. Nexans ist an der Euronext Paris (Compartment A) notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.nexans.com