Nexans liefert die längsten Unterseekabel Nordamerikas zur Versorgung von Kanadas Osten mit sauberer Energie

  • Im Rahmen des Projekts Maritime Link hat Nexans eine neue Unterwasserverbindung hergestellt und installiert, die aus zwei masseimprägnierten 200-kV-Hochspannungs-Gleichstromkabeln (HVDC) mit einer Länge von jeweils 170 km besteht.

  • Die Maritime-Link-Verbindung wird Neufundland und Labrador mit Nova Scotia und anderen Strommärkten in Kanada sowie im Nordosten der Vereinigten Staaten verbinden und bis zu 500 MW regenerativen Strom in diese Regionen transportieren.

 

Nexans Delivered North America’s Longest Submarine Cable to Provide Cleaner Energy to Eastern CanadaParis La Défense, den 18. Januar 2018 – Dank seiner Strategie zur nachhaltigen Entwicklung und zur Diversität seiner natürlichen Ressourcen steht Kanada derzeit weltweit bei der Nutzung von sauberer Energie an vierter Stelle, da es zwei Drittel seines Stroms aus erneuerbaren Energiequellen produziert.[1] Um zur Einhaltung der kanadischen Bundesgesetze beizutragen, die bis 2030 eine Reduzierung der Kohlenstoffemissionen um 50 % vorschreiben, und die Vorschriften von Nova Scotia zu erfüllen, die bis zum Jahr 2020 die Nutzung von 40 % an erneuerbaren Energien vorsehen, hat Nexans im Rahmen eines Projekts unter der Leitung von NSP Maritime Link Inc. (NSPML), einer mittelbaren Tochtergesellschaft von Emera Inc., die längsten Untersee-Stromkabel Nordamerikas installiert.

Die Lieferung von zwei masseimprägnierten 200-kV-HVDC-Kabeln stellt den krönenden Abschluss der fast 4 Jahre währenden Planungs- und Produktionsarbeiten für die beiden Unterseekabel und die entsprechenden Erdkabel in den Nexans-Werken in Halden in Norwegen und Futtsu in Japan dar. Jedes Kabel ist 170 km lang und wiegt etwa 5.500 Tonnen.

Seit Ende April 2017 hat Nexans die Unterseekabel in der Cabotstraße in einer Tiefe von etwa 470 Metern verlegt, ihren Schutz im Meeresboden sichergestellt und damit die erste Stromverbindung zwischen Nova Scotia und der Provinz Neufundland und Labrador hergestellt. Die abschließenden Hochspannungsprüfungen an der Verbindung wurden im September 2017 erfolgreich abgeschlossen.

„Wir sind sehr glücklich, an diesem großartigen Projekt teilhaben zu können, und sehr zufrieden, dass wir die Installation der beiden Unterseekabel – der längsten in Nordamerika! – nach fast 600.000 Stunden an Planungs-, Produktions- und Verlegungsarbeiten erfolgreich abschließen konnten“, so Geir Korstad, Projektleiter für Nexans. „Dieser Erfolg ist ganz klar der harten Arbeit und dem Engagement der Top-Teams von Nexans sowie der engen Zusammenarbeit mit NSPML und unseren Partnern zu verdanken.

Beim Projekt Maritime Link handelt es sich um eine neue HVDC-Verbindung mit 500 MW (+/- 200 kV), die Umspannstationen und die dazugehörigen Hochspannungs-Wechselstrom-Umspannanlagen (HVAC) sowie zwei HVDC-Transportleitungen, eine 230-kV-HVAC-Transportleitung sowie die entsprechende Infrastruktur umfasst. Das Projekt wurde 2011 gestartet und die Verbindung soll dem Zeitplan zufolge noch im Januar 2018 betriebsbereit sein.

 

 

[1] Kanadas National Energy Board, Canada’s Adoption of Renewable Power Sources – Energy Market Analysis, 2017

Zusätzliche Dokumente

Ihr Kontakt

Angéline Afanoukoe Press relations
Telefon +33 1 78 15 04 67
Angeline.afanoukoe@nexans.com
Michel Gédéon Financial Communication
Telefon +33 1 78 15 05 41
michel.gedeon@nexans.com

Über Nexans

Nexans, weltweit führender Hersteller modernster Kabel- und Anschlusslösungen, macht Energie lebendig – mit einem umfassenden Sortiment an qualitativ hochwertigen Produkten und innovativen Dienstleistungen. Seit über einem Jahrhundert überzeugt Nexans vor allem durch seine Innovationskraft, die es dem Konzern ermöglicht, gemeinsam mit seinen Kunden den Weg in eine sicherere, intelligentere und erfolgreichere Zukunft zu gehen. Als bedeutender Akteur der Energiewende und im Bereich des exponentiellen Wachstums von Datenvolumen ist Nexans heute im Dienste seiner Kunden in vier großen Geschäftsbereichen tätig: Building & Territories (insbesondere Utilities, intelligente Netze, E-Mobilität), High Voltage & Projects (insbesondere Offshore-Windparks, Unterseenetze, Land High Voltage), Telecom & Data (insbesondere Datenübertragung, Telekommunikationsnetze, Hyperscale-Rechenzentren, LAN-Verkabelungslösungen) sowie Industry & Solutions (insbesondere erneuerbare Energien, Transport, Öl- und Gasindustrie, Automatisierung). Die soziale Verantwortung des Unternehmens (Corporate Social Responsibility – CSR) stellt die Basis für die Grundsätze dar, die bei den Aktivitäten und internen Praktiken von Nexans Anwendung finden. 2013 gründete Nexans als erstes Unternehmen der Kabelindustrie eine Stiftung, die Initiativen unterstützt, mit deren Hilfe benachteiligte Bevölkerungsgruppen weltweit Zugang zu Energie erhalten. Die Verpflichtung des Konzerns zur Entwicklung ethisch vertretbarer, nachhaltiger und qualitativ hochwertiger Kabel bildet die Grundlage für sein aktives Engagement in führenden Branchenverbänden wie Europacable, der National Electrical Manufacturers Association (NEMA), der Féderation Internationale des Fabricants de Câbles (ICF) oder dem Conseil International des Grands Réseaux Electriques (CIGRÉ), um nur einige zu nennen. Die global agierende Nexans-Gruppe ist mit rund 26.000 Mitarbeitern in 34 Ländern vertreten und erzielte 2017 einen Umsatz von 6,4 Milliarden Euro. Nexans ist an der Euronext Paris (Compartment A) notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.nexans.com