Verbesserte Wellertechnologie eröffnet neue Einsatzgebiete für Metallrohre und Kabelmäntel

Hannover, 13. März 2006 – Zur Fachmesse Wire&Tube stellt Kabelspezialist Nexans optimierte Wellertechnologien für seine UNIWEMA-Maschinen vor. Diese Maschinen stellen durch das kontinuierliche Formen und Schweißen von Metall-bändern glatte oder gewellte Rohre bzw. Kabelmäntel her. Sie verarbeiten zum Beispiel Edelstahl, Stahl, Kupfer oder Aluminium sowie deren Legierungen und schweißen das Material im WIG(WolframInertGas)-Verfahren oder mit Lasern. Je nach Maschinenmodell und Ausstattung lassen sich Rohre mit Außendurchmessern von 2 bis 350 mm produzieren; die typischen Wanddicken betragen bei Stahl zwischen 0,1 und 3,0 mm.



Das Wellen verleiht den Rohren oder Kabelmänteln Flexibilität. Dazu drückt ein rotierendes Scheibenwerkzeug in das Rohr schrauben- oder ringförmige Wellen, deren Form je nach Werkzeug, Vorschubgeschwindigkeit, Anpressdruck und Wellerdrehzahl variiert. Dank der neuen Werkzeuge lassen sich nun noch tiefere Wellen und extrem hohe Verarbeitungsgeschwindigkeiten erzielen. Möglich ist dies unter anderem durch konstruktive Verbesserungen des Wellerkopflagers. Es erlaubt Fertigungs-geschwindigkeiten bis zu 35 m/min (bei UNIWEMA 25) und Wellerdrehzahlen bis 6.000 U/min. Die optimierten Werkzeuge stehen ab sofort zur Verfügung und lassen sich auch an älteren UNIWEMA-Anlagen nachrüsten.

Mit der Wellentiefe erhöht sich die Oberfläche pro Leitungslänge, was der Wärmeabfuhr zugute kommt, zudem steigt die Flexibilität. Insbesondere die verbesserten Biegeeigenschaften von Edelstahlrohren (CSST, Corrugated Stainless Steel Tubes) eröffnen attraktive Einsatzgebiete. Zum Beispiel ist die Produktion besonders einfach zu installierender Wasser- und Gasleitungen für den Hausanschluss mög-lich. Interessante Perspektiven ergeben sich auch in Fahrzeug-Klimaanlagen: Hier können die erschütterungs- und druckfesten flexiblen gewellten Edelstahlrohre den Transport von Kohlendioxid, das bald konventionelle Kältemittel ersetzen soll, übernehmen.

Die Verbesserungen und Einsatzmöglichkeiten von UNIWEMA-Maschinen sowie die zugehörige Steuerungs- und Regelungstechnik erläutern Experten der Nexans Deutschland Industries GmbH an Stand C41 in Halle 9 auf der Wire&Tube, die vom 24. bis 28. April 2006 in Düsseldorf stattfindet.

Zusätzliche Dokumente