Mont Blanc Tunnel: Nexans liefert die Sicherheitskabel

Paris, 11. März 2002 - Nexans, weltweit führender Hersteller der Kabelindustrie, lieferte die im Mont Blanc Tunnel installierten Sicherheitskabel. Sie sind feuerfest und setzen weder Rauch noch schädliche Gase frei. Die Kabel dienen der Versorgung des Tunnels mit Mittel- und Hochspannungsstrom sowie zur Ton- und Daten-Übertragung und auch zur Videoüberwachung.  

Der Vertrag über die Gesamtauftrag wurde von Gemmo Impianti de Vincenza und Cegelec Lyons erteilt. Gemmo ist der Hauptunternehmer für die Kabelinstallation im italienischen Teil des Tunnels, während Cegelec Hauptunternehmer für den französischen Tunnelabschnitt ist.

Für die Energieübertrag lieferte Nexans 90 km Aluminium-Mittelspannungskabel und 300 km Kupfer-Niederspannungskabel.

Für den Bereich Telekommunikation wurden 100 km Multimode LWL-Kabel mit 72, 36 und 6 Fasern für Telefonverbindungen sowie 50 km Multimode 50/125 Kabel mit 2, 12 und 24 Fasern für die Datenübertragung und Videoüberwachung von Nexans geliefert. Die Kabel wurden von Gemmo-Cegelec installiert.

Die Kabel und das dazugehörige Spezialzubehör erfüllen selbstverständlich strengste internationale Sicherheitsstandards.

"Wir freuen uns  ganz besonders, am Wiederaufbau des Mont Blanc Tunnels beteiligt zu sein", erklärte Bruno Thomas, Direktor des Bereichs Strategic Operations  bei Nexans. "Sicherheit gehört zu den wichtigsten Prioritäten für Nexans, und unsere Mitarbeiter in der Forschung arbeiten ständig an der Verbesserung der Leistungsfähigkeit unserer Kabel. Brände breiten sich  häufig durch Überleitung von Flammen und  toxischen Gasen entlang der Kabel aus. Sind Kabel nicht feuerfest,  wird in einem solchen Fall die Stromzufuhr unterbrochen, das Alarmsystem funktioniert nicht mehr."

Anmerkung:

Nexans führt bereits seit 1988 Forschungsprogramme über halogenfreie, feuerfeste HFFR-Kabel durch. Das führte zur Entwicklung von Hochleistungskabeln auf der Basis neuer Materialien, die Flammen nicht übertragen und auch keinen dichten oder giftigen Rauch freisetzen.

In den Forschungslabors von Nexans wurden die neuen Materialien intensiv auf ihre Feuerfestigkeit und Hitzebeständigkeit unter extremen Bedingungen getestet. So behalten z. B. einige der Nexans-Kabel für Sicherheitssysteme ihre Funktionstüchtigkeit auch bei Temperaturen von 1000 °C noch drei Stunden lang bei .

Ihr Kontakt

Jutta van Bühl Marketing Communication
Telefon 02166 27 2495
Fax 02166 27 2497
jutta.van_buehl@nexans.com