GG45 Standard durch IEC ratifiziert

Paris, 17. April 2002 - Das Stecker - Komitee SC48B innerhalb der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC) hatte bis zum 22. März abschließend über den Standardisierungsvorschlag von Nexans für 600 MHz Steckverbinder (GG45) abzustimmen und entschied sich einstimmig für die Annahme des vorgelegten Entwurfes. Der entsprechende Standard IEC 60603-7-7 wird nun innerhalb der kommenden drei Monate veröffentlicht werden.

IEC 60603-7-7: CONNECTORS FOR USE IN D.C., LOW FREQUENCY ANALOGUE AND IN DIGITAL HIGH SPEED DATA APPLICATIONS: Part 7- 7: 8 way connectors for frequencies up to 600 MHz [Category 7 Detail Specification]

Nexans ist stolz auf die einstimmige internationale Unterstützung und sieht seine Konzepte und Visionen für die Verkabelung der nächsten Generation eindrucksvoll bestätigt.

Im August letzten Jahres hatte das Standardisierungskomitee für Gebäudeverkabelung, ISO SC25/WG3, bereits den GG45 als Interface für Klasse F Verkabelungssysteme gewählt. Den Ausschlag für diese Entscheidung gab die Rückwärtskompatibilität des GG45.

IEC 60603-7-7 definiert einen rückwärtskompatiblen 600 MHz Connector, der das High-End Interface für Kat. 7 Übertragungen ebenso unterstützt wie das traditionelle Interface RJ45 für Anwendungen mit geringerer Übertragungsgeschwindigkeit. Neben den beiden Übertragungspfaden enthält der Connector einen Schaltmechanismus der durch den zugehörigen GG45 Stecker aktiviert wird.

Die Rückwärtskompatibilität ermöglicht es Unternehmen eine neue 600 MHz Infrastruktur zu installieren, die jedoch kompatibel ist zu den gegenwärtig verbreiteten Endgeräten (PC, Server, Datenswitche, Telefonapparate etc.) mit RJ45 Steckverbindern.

Durch die jetzt erfolgte, endgültige Definition des Standards haben Unternehmen, die in rückwärtskompatible Kat.7 Steckertechnik investieren, die Sicherheit eine hersteller-unabhängige Lösung von verschiedenen Anbietern mit garantiert austauschbaren Steckern und Buchsen zu erhalten.

IEC 60603-7-7 muss in Zusammenhang mit einem zweiten Standard gesehen werden, der ebenfalls ein 600 MHz Interface beschreibt, allerdings in einer nicht rückwärtskompatiblen Form. Die Teilung der Standardisierungsdokumente wurde gemacht um eine klare Struktur zu erreichen: IEC 60603-7-7 beschreibt geschaltete und rückwärtskompatible Produkte. IEC 61076-3-110 beschreibt ungeschaltete Produkte. Beide Standards beinhalten aber die identischen Definitionen für das neue 600 MHz Interface. IEC PAS 61076-3-110 ist bereits veröffentlicht.

Ihr Kontakt

Jutta van Bühl Marketing Communication
Telefon 02166 27 2495
Fax 02166 27 2497
jutta.van_buehl@nexans.com