Nexans Tianjin Magnet Wires and Cables Co. Ltd. offiziell eröffnet

Paris, 12. April 2001 - Das französisch-chinesische Joint Venture-Unternehmen Nexans Tianjin Magnet Wires and Cables Co., Ltd. ist in Tianjin feierlich eröffnet worden. Nexans Tianjin Magnet Wires and Cables Co., Ltd. ist die jüngste der von Nexans gegründeten Tochtergesellschaften. (Anmerkung: Nexans ist hervorgegangen aus dem früheren Alcatel Cables und Components Sector.)


Als erstes Joint Venture-Unternehmen in China stellt Nexans Tianjin Magnet Wires and Cables Co., Ltd. Continuous Transposed Cables (CTC/Drilleiter) her. Das Unternehmen, gegründet von der französischen Gesellschaft Nexans und dem chinesischen Hersteller von Trafodrähten, Tianjin Magnet Wires and Cables Co., Ltd, beschäftigt in einem modernen, 20.000 qm umfassenden Werk 160 Mitarbeiter. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt  28 Mio US-Dollar. Ziel des Joint Ventures ist die Erschließung des chinesischen Marktes und der asiatisch-pazifischen Region. Dabei kommt der gemeinsamen Nutzung von Technologien, Kapital und Kompetenz beider Partner besondere Bedeutung zu. Führende Transformatorenhersteller in China, wie ABB, Siemens und Toshiba, sind bereits heute Kunden des neuen Gemeinschaftsunternehmens.

Mit Tianjin Magnet Wires and Cables hat Nexans - direkt nach der Übernahme von Daesung Cable in Korea - seine Entwicklungsstrategie für den asiatischen Markt und damit seine Präsenz  auf den asiatischen Energie-, Telekommunikationskabel- und Drahtmärkten deutlich gestärkt  und  gleichzeitig die  Wettbewerbsfähigkeit   verbes-sert. 

Wie die bei der Eröffnungszeremonie zahlreich anwesenden Führungskräfte und Vertreter von Nexans - wie Gérard Hauser, Chairman und CEO von Nexans, Michel Lemaire, Präsident der Division Electrical Wires, und Dominik Declercq, Präsident von Nexans China - betonten, ist der chinesische Markt für Nexans von großer strategischer Bedeutung. Neben Vertretern von Nexans waren auch Vertreter der Stadtverwaltung von Tianjin anwesend, um Nexans in Tianjin willkommen zu heißen, und dem Joint Venture für die zukünftige Entwicklung alles Gute zu wünschen.

Ergänzende Informationen über den chinesischen Markt

Für den Zeitraum des 10. Fünfjahresplans wird ein weiteres schnelles Wachstum der chinesischen Wirtschaft erwartet. Als eine der zwei Hauptsäulen der chinesischen Wirtschaft wird der Energiebereich mit der wirtschaftlichen Gesamtentwicklung Schritt halten. In den nächsten 5 Jahren sollen umfangreiche Ausbauarbeiten der Versorgungsnetze in China in folgenden Bereichen erfolgen: Erneuerung der Stromversorgungsnetze in städtischen und ländlichen Gegenden, die Vernetzung regionaler Stromversorgungsnetze, Stromübertragung zwischen Provinzen im westlichen und östlichen Teil Chinas und nicht zuletzt das Drei-Schluchten-Projekt.

Alle o.g. Stromversorgungsprojekte sehen den Einsatzz neuester Technologien vor, die bei Hochspannungs- und Fernleitungen zu mehr Sicherheit und Umweltschutz beitragen. Als einer der weltweit führenden Kabelhersteller sieht Nexans seine Aufgabe auch darin, die chinesische Energiewirtschaft und die Kabelindustrie zu unterstützen. Die Gründung des Joint Venture Unternehmens in Tianjin ist Beweis für dieses Engagement.  CTC (Drilleiter) werden in Stromwandler eingesetzt. Im Vergleich zu normalen Trafodrähten verbessern sie die Transformatorenleistung erheblich. Der Einsatz von CTC in Großtransformatoren des Hochspannungsbereichs ist inzwischen auf diesem Gebiet zum Qualitätssymbol geworden.

Informationen über Nexans
Hervorgegangen aus dem Bereich Kabel und Komponenten von Alcatel, gehört Nexans zu den führenden drei Herstellern der Kabelindustrie. Das Produktportfolio umfasst ein breites Angebot an Kabeln und Systemen. Nexans-Lösungen kommen in allen Bereichen des Lebens zum Einsatz: von Telekommunikations- und Stromnetzen bis zur Luft- und Raumfahrt, von der Automobil- und Bauindustrie bis zu Anwendungen der petrochemischen Industrie und der Medizintechnik. Mit 18.500 Mitarbeitern in 20 Ländern erwirtschaftete Nexans im Jahr 2000 Umsätze in Höhe von 4.8 Mrd. Euros.