Staatliches koreanisches Forschungsinstitut KERI wählt Nexans zum Lieferanten von HTS-Leitern

Paris, 25. Oktober 2001 - Nexans, weltweit führendes Unternehmen der Kabelindustrie, unterzeichnete kürzlich einen Vertrag mit dem ‚Korean Electrotechnology Research Institute (KERI)' über die Lieferung von Hochtemperatur-Supraleiter (HTS) Drähten.

 

Der zwischen Nexans und KERI geschlossene Vertrag ist Teil der vom koreanischen Ministerium für Wissenschaft und Technologie geförderten Forschungsaktivitäten im Rahmen des "21st Century Frontier Research and Development Project" [Projekt Grenzbereichsforschung und Entwicklung im  21. Jahrhundert] .

 

Im Verlauf der nächsten 10 Jahre plant das Ministerium für Wissenschaft und Technologie Investitionen in Höhe von 85 Mio Euro für die Erforschungen  neuer Supraleiter-Anwendungen .

 

Die hochfesten HTS-Drähte, die hundertmal mehr Strom tragen können wie ein Kupferdraht mit demselben Querschnitt, sollen von der Nexans Tochterfirma in Korea hergestellt werden. Der HTS-Draht  soll für unterschiedliche industrielle Anwendungen - wie Supraleiter-Kabel, Transformatoren, Motoren und Fehlerstrom-Begrenzer - zur Anwendung kommen.

 

Gemeinsam mit dem Institut KERI und dem Massachusetts Institute of Technology (USA) befaßt sich Nexans Korea bereits seit 1997 mit Supraleiter-Projekten.

 

Vize-Präsident Lee Jong-Gun von Nexans Korea  äußerte sich wie folgt zu dem Vertrag: "Wir freuen uns, in diesem nationalen Projekt eine so bedeutende Rolle spielen zu können. Aufgrund ihrer höheren Leistungsfähigkeit werden  HTS-Drähte einen Beitrag zur schnellen wirtschaftlichen Entwicklung Koreas leisten. "

 

Nexans in Korea
Im März 2001 erwarb Nexans einen 51%igen Anteil an Daesung Cable (jetziger Firmenname Nexans Korea). Mit einem Konzernumsatz von  135 Millionen USD im Jahre 2000 (30% davon im Export),  ist das Unternehmen mit 275 Mitarbeitern der viertgrößte Kabelhersteller in Südkorea.

 

Informationen zu KERI
Das "Korea Electrotechnology Research Institute"  [koreanisches Forschungsinstitut für  Elektrotechnik]  gehört zu den bedeutendsten, von der koreanischen Regierung unterstützten nationalen  Forschungsinstituten. Mit über 20-jähriger Erfahrung führt KERI ein breites Spektrum an  Forschungs- und Entwicklungsprogrammen in den Bereichen Stromversorgung, energetischer Wirkungsgrad, Umweltschutz, Elektrophysik, Elektrogeräte, Supraleiter, Power-line Telekommunikation, neue Materialien etc. durch.