Nexans erhält Vertrag für Lieferung und Installation von Lichtwellenleiter-Verbindungssystemen für Howin Technologies Corporation in Taiwan

Paris, 3. September 2001 - Nexans, weltweit führendes Unternehmen der Kabelindustrie, erhielt von Howin Technologies Corporation einen 4 Mio Euro Vertrag für Lieferung und Installation eines Lichtwellenleiter-Verbindungssystems. Die Ausrüstungen sollen in ganz Taiwan als Teil eines LWL-Endstellennetzes für Taiwan Fixed Network (TFN) zum Einsatz kommen.

TFN ist einer der drei taiwanesischen Betreiber, die nach der Deregulierung des Telekommunikationsmarktes eine Lizenz für den Betrieb eines Telefon-Festnetzes erhielten. TFN gehört zum Pacific Electrical Wire & Cable Co. Ltd. Konzern und damit zu einem der größten Telekommunikationsunternehmen von Taiwan. Howin Technologies wiederum ist eine Tochterfirma der TFN.

Die Vertragsleistungen umfassen die Lieferung von mehr als 1000 modularen LWL-Verteilern des Typs Opteastar mit Steckverbindungen, Spleiß- und Wickelmodulen sowie Endstellen- und Spleißschutz..

Die erste Hälfte der Ausrüstungen soll bereits im Sommer 2001 installiert werden.