Nexans erwirbt Mehrheitsbeteiligung an Daesung Cable, Korea

7. März 2001 - Nexans hat kürzlich eine 51 %ige Beteiligung an dem an der koreanischen Börse (KSE) gehandelten Unternehmen Daesung Cable erworben. Mit einem konsolidierten Umsatz von 135 Mio USD im Jahre 2000 - 30 % davon entfallen auf das  Exportgeschäft - ist Daesung Cable der viertgrößte Kabelhersteller in Südkorea.

Das Unternehmen mit Sitz in Choung Won (130 km südlich von Seoul) verfügt über 5 Produktionsstätten (2 in Korea, 2 in Vietnam und 1 in Tansania) sowie über eine Minderheitsbeteiligung in einem Joint Venture in China. Hergestellt wird eine breite Produktpalette von Energiekabeln, Kupfer- und LWL-Telekommunikationskabeln sowie Spezialkabeln - insbesondere für die Automobilindustrie. Daesung Cable beschäftigt 550 Mitarbeiter,  davon in Korea 275.

Mit der Übernahme von Daesung Cable verstärkt Nexans seine Präsenz auf den Energie- und Telekommunikationsmärkten in Asien. Der Ausbau der Marktposition im asiatischen Markt gehört zu den vorrangigen strategischen Zielen des Unternehmens.   Die Vereinbarung ermöglicht Nexans eine verbesserte Konkurrenzfähigkeit in dieser Region sowie darüber hinaus Einsparungen bei den Transportkosten.

Maßgeblich für die Entscheidung der Zusammenarbeit zwischen Nexans und Daesung Cable war, daß sich Produktbereiche und Vertriebsnetze beider Unternehmen gut ergänzen und Daesung Cable eine strategische Allianz anstrebte, die es ihr ermöglicht, die eigenen Aktivitäten - insbesondere im Export - auszubauen und die technologischen Entwicklungsmöglichkeiten zu verbessern.