Nexans neue MOTIONLINE® SERVO MOTOR Leitung PREMIUM P90° funktioniert auch bei hohen Temperaturen

automation application 90° Paris, 24. November 2020 – Nexans erweitert seine bewährte MOTIONLINE Familie um eine neue Generation von Leitungen, die für höhere Betriebstemperaturen ausgelegt ist. Das neue Design garantiert dabei die gleiche hohe Zuverlässigkeit unter härtesten Bedingungen wie die etablierten MOTIONLINE Kabel. Die MOTIONLINE Servomotor Premium P90° Leitungen sind für dauerhaften Einsatz bei 90°C ausgelegt, dabei bleibt die Biegefestigkeit in Schleppkettenanwendungen genauso gut wie bisher. Ein weiter Vorteil ist, dass die äußeren Abmessungen gleich geblieben sind, dadurch ist der Einsatz in bestehenden Anwendungen ohne Änderungen möglich, das bietet besondere Vorteile in Anwendungen, die hochflexible Kabel erfordern, typischerweise in Schleppketten.

 

Nexans präsentiert die neue MOTIONLINE Servomotor Premium P90° im Rahmen der virtuellen SPS, der Leitmesse für die industrielle Automation.

 

In mehr und mehr Industriezweigen werden Roboter eingesetzt, dadurch nimmt der Bedarf an hochflexiblen und robotergeeigneten Kabeln ständig zu. Für diese speziellen Robotikanwendungen bietet Nexans das volle Spektrum aller Kabel an. Alle Kabel erfüllen die gängigen Anforderungen hinsichtlich Zulassungen.

 

“Herkömmliche Leitungen in der Automatisierung mit 80°C Betriebstemperatur leisten sehr gute Dienste bisher, jedoch gibt es neue Anwendungsfelder, die eine höhere Betriebstemperatur erforderlich machen, um mehr Sicherheit und damit Zuverlässigkeit zu haben. Ziel ist es, ungeplante Stillstände zu vermeiden, um teure Ausfälle in der Fertigung zu verhindern. Aus diesem Grund haben wir die neue MOTIONLINE Servomotor Premium P90° entwickelt, die eine höhere Zuverlässigkeit hat, das kommt unseren Kunden zugute.“ erklärt Andreas Rietz , Nexans Global Product Manager Automation.

 

Hochmoderne Fertigungsanlagen machen es erforderlich, dass es Lösungen für höhere Temperaturanforderungen gibt. Zum einen kommen mehr und mehr vorkonfektionierte Kabelsätze zum Einsatz, die bereits umspritzte Plastiksteckverbinder verwenden, diese haben eine deutlich schlechtere Wärmeableitung als herkömmliche Metallsteckverbinder. Zusätzlich wird der Bauraum im Bereich des Anschlußbereiches kleiner, dadurch kommt es hier ebenfalls zu höheren Temperaturbelastungen, weil mehr Wärme auf engem Raum generiert wird. Es gibt noch einen weiteren Effekt, die Isolierung selbst wird stark belastet durch neue frequenzgesteuerte Antriebe.

 

Unter diesen Voraussetzungen bestand die Herausforderung nun darin, die Temperaturbeständigkeit zu verbessern ohne die anderen Eigenschaften zu verschlechtern. Durch intensive Entwicklungsarbeit ist es nun gelungen eine Isolierung auf Polyolefinbasis zu finden, die dieses ermöglicht, nämlich sehr lange Lebensdauer in Schleppkettenanwendungen bei identischen Abmessungen wie die bestehende 80°C Leitungsfamilie.

 

Die MOTIONLINE Servomotor Premium P90° Leitungen sind erhältlich bis zu einem Nennquerschnitt von 50mm² und sowohl mit oder ohne Signalpaar. Sie sind UL-zugelassen bis 1000V, flammwidrig (IEC 60332-1-2, UL Cable Flame, CSA, FT1), ölbeständig (EN 50363-10-2, EN 60811-2-1), und halogenfrei , sie erfüllen die Anforderungen nach Reach, RoHS-II und CE

Zusätzliche Dokumente

Ihr Kontakt

Emmanuelle GUY Communication
Telefon +33 (0)1 78 15 04 68
emmanuelle.guy@nexans.com
Virginie GREPPA Communication
Telefon +33 (0)4 81 18 54 18
virginie.greppa@nexans.com