Nexans auf der KH-IT in Lübeck

Seit einigen Jahren bereits ist Nexans Mitglied im KH-IT und ist regelmäßig mit einem Stand auf den Tagungen vertreten.

nm

Nexans, vorranging bekannt als globaler Kabelhersteller, bietet neben seinem umfassenden passiven Produktportfolio, ein insbesondere für Krankenhäuser und große Gesundheitseinrichtungen attraktives aktives und passives Produktportfolio, welches durch die Fibre To The Office (FTTO) Lösung repräsentiert wird.

Passive Glasfaserverkabelung (LWL) und aktive Komponenten bilden eine perfekte Symbiose. Sie liefern Gigabit Ethernet vom zentralen Core-Switch zum FTTO-Switch und von dort aus über ein RJ45 Patchkabel zum Endgerät. Diese Infrastrukturlösung bietet eine zukunftsweisende und sichere Basis für die Digitalisierung der Gesundheitsbranche und unterstützt Krankenhaus IT- Manager umfassend bei der Lösung ihrer täglichen Herausforderungen. Diese Herausforderungen betreffen Fragen wie: "Wie kann ich Anwender und Endgeräte über größere Distanzen mit mehr Daten und Strom versorgen?", "Unsere Racks und Kabeltrassen sind heute bereits voll. Wie kann ich dennoch ohne Probleme weitere Kabel und aktive Komponenten unterbringen?" aber auch: "Wie kann ich unser IT-Netzwerk mit weiteren Komponenten und Anwendungen erweitern und gleichzeitig unsere Nachhaltigkeitsziele erreichen?"
Durch Verwendung von LWL überwindet das FTTO-Konzept die Einschränkungen von der kupferbasierten Netzwerkverkabelung. Es gibt keine kostenintensiven, lokalen Verteilerräume, die wertvollen Platz blockieren, der z.B für Krankenzimmer verwendet werden könnte. Gleichzeitig zeichnet sich das Netzwerk durch ein unübertroffenes Maß an Redundanz und Netzwerkverfügbarkeit aus. Dabei ist das Netzwerk für das Aufkommen von neuen Technologien bestens vorbereitet und kann flexibel auf die Netzwerkerweiterungen reagieren. Modernste Systeme im Bereich KIS, PACS, PDMS, Digital Signage, usw. werden somit umfassend unterstützt.

FTTO hilft, den Energieverbrauch und die CO2-Emissionen während der gesamten Nutzungsphase zu senken, was zu einer deutlich besseren Energiebilanz führt. In einem traditionellen Netzwerk müssen alle aktiven Komponenten in den Etagenverteilern mit Strom versorgt und gekühlt werden. Mit FTTO ist dies alles nicht erforderlich. Hier ergeben sich auch für das Krankenhausmanagement erhebliche Vorteile, da die LANactive FTTO-Lösung zu signifikanten Einsparungen sowohl bei CAPEX, aber auch OPEX führt.

Kernstück dieser Lösung ist der Nexans LANactive FTTO Switch, der sowohl in einer Standard Version verfügbar ist, aber auch eine speziell für den Medizinmarkt ausgelegte Version beinhaltet. Die medizinische Version (gem. IEC 60601) verfügt über 4 galvanisch voneinander getrennte Ports, die eine sichere und flexible Verwendung in patientenkritischen Umgebungen, wie Operationssälen oder auch der Intensivstation ermöglichen. Externe, kostspielige Isolatoren werden somit überflüssig. Im Profil (Foto) zum Einsatz an der Normschiene, z.B. an mobilen Patienten Monitoring- Systemen.
Die Teilnahme an den KH-IT Veranstaltungen ermöglicht einen regelmäßigen Austausch mit den IT Verantwortlichen eines Krankenhauses und gibt uns die Möglichkeit mehr über die Herausforderungen, aber auch technologischen Entwicklungen im Krankenhausbereich zu lernen und sicherzustellen, dass unsere Produkte, die Zukunft der Krankenhaus-IT effizienter und flexibler unterstützen können.