Launch von LANmark-6A-Slimflex-Kabeln für Rechenzentren

Neues dünnes und flexibles 10G-Kupferkabel, ideal für HD-Panels und -Switches.

Nexans hat eine neue Reihe von dünnen und gleichzeitig flexiblen Kupfer-Patchkabeln auf den Markt gebracht: LANmark-6A Slimflex.

Intra- und Interrack-Patches in Rechenzentren erfordern immer dünnere Kabel, um die hohe Dichte von 48 Anschlüssen pro Höheneinheit zu ermöglichen, die üblicherweise bei Ethernet-Switches verwendet wird. Während AWG28 Kat.6-Kabel für den Einsatz mit 1 Gbit / s beliebt sind, hat Nexans 10G-Patchkabel mit AWG30-Kabeln entwickelt. Das Ergebnis ist ein Kat.6A-Patchkabel mit einem Außendurchmesser von nur 4,5 mm, was eine Platzersparnis von 44% im Vergleich zu Standard-LANmark-6A-Ultim-Cords ergibt.

Der kleine Durchmesser trägt auch zur Gewichtsreduzierung und zum Verringern des Biegeradius bei. Dadurch können Slimflex-Kabel leicht in Patch-Führungen und Kabelführungswegen positioniert werden. Es vermeidet außerdem Staus und verbessert den Luftstrom in den Racks.

Slimflex Kabel sind in Weiß erhältlich. Andere Farben (Orange, Blau und Grau) sind auf Anfrage erhältlich. Slimflex Kabel verwenden den UniBoot Plug mit farbiger Verriegelungsunterstützung.

Slimflex-Kabel, die in geraden 24er-Bündeln (eines links, eines rechts) installiert sind, passen problemlos in die 1U-Dimension eines Switches oder Patch-Panels. Darüber hinaus kann das Patchkabel-Routing in Racks, die mit mehreren Geräten mit hoher Dichte ausgestattet sind, übersichtlich organisiert werden.